So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 47396
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, sehr geehrter Herr RA Hüttemann, Todesanzeige: muss

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, sehr geehrter Herr RA Hüttemann,
Todesanzeige:muss man die genannten Trauernden zuvor frage, ob ihr name in der anzeige stehen soll dsgvo und so?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, leider besteht diese Verpflichtung tatsächlich.

Die Nennung der Namen der Trauernden (Angehörige/Freunde/Bekannte) stellt ein Verarbeiten personenbezogener Daten im Sinne der DSGVO dar.

Die betreffenden Personen sind daher in der Tat über die Todesanzeige vorab in Kenntnis zu setzen, und es muss deren Zustimmung zur Veröffentlichung der Anzeige erteilt werden.

Ich möchte Sie auf die unter dem folgenden Link abrufbaren weiterführenden Informationen verweisen:

https://www.datenschutz-notizen.de/informationspflichten-bei-einer-traueranzeige-3222453/

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
wow, danke, ***** ***** es irgendwie geahnt, aber das ohne fragen wäre provozierender geworden - muss ich als laie das im vorfeld wissen? kann ich vornamen ohne nachnamen nenn?

Nein, das müssen Sie natürlich nicht wissen, und niemand hätte daran Anstoß genommen.

Wenn Sie Vornamen nehmen, dann trifft Sie keine DSGVO-Pflicht, denn Vornamen sind keiner Person zuordenbar.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
ufffff - glück gehabt