So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 40036
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, sehr geehrter herr ra hüttemann, der fürsorgliche

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo, sehr geehrter herr ra hüttemann,
der fürsorgliche Richt Covid-19-gnadenlos aus .... am schönen .....denken wir bitte die Entscheidung zu Ende:
Der Kläger meldet sich wegen Covid-19 vor der Sitzung rechtzeitig ab, weil er die Zutrittsverweigerungsbedingungen der Gerichts hinreichend erfüllt.
o.g. Richter supernett ist das piep
Wäre ich nun mach .... am schönen ..... gefahren, wir hatten einen inzidenzwertsprung von 80 auf 100,
es gibt bei dem gericht zwar einen ganz lieben wachtmeister,
aber er ist corona-ausgebildet, hat keinen nachverfolgungsschein usw.
ich gehe da rein und stecke mich anoder noch schlimmerich stecke jemanden dritten an,was ich mir nie verzeihen könnteaber mein richter reibebrett hat es ja verlangtbitte den gedanken weiter"spinnen" und ggf auf schadensfragenoder aufforderung zum anstecken ... oder so ... erweitern,dankeantwort gerne erst morgen :-)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich werde Ihnen hier zeitnah (=morgen) eine Antwort einstellen.

Schlafen Sie gut.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
nur gut? mr loooooooooooooooooooooooooooongsleeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeep, not mr. goodsleep

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zunächst möchte ich meiner Hoffnung Ausdruck geben, Sie mögen gut, insbesondere aber auch lang, geruht haben.

Zu Ihrer Anfrage.

In der Tat wäre unter Zugrundelegung Ihrer "Arbeitshypothese" das Verhalten des Richters zivil- wie auch strafrechtlich relevant.

Haftungsrechtlich wäre Ihnen das Bundesland zum Ersatz sämtlicher Ihnen erwachsener Kosten und Aufwendungen (Fahrt) gemäß § 839 BGB in Verbindung mit Artikel 34 GG verpflichtet, denn dem Richter fällt eine (zumindest) fahrlässige Amtspflichtverletzung zur Last, wenn er sich eigenmächtig über die von dem Gericht selbst formulierten Zutrittsverweigerungsbedingungen hinwegsetzt.

Diese Amtspflichtverletzung wäre auch kausal für den eingetretenen materiellen Schaden gewesen.

Strafrechtlich käme eine Strafbarkeit des Richters wegen einer fahrlässigen Körperverletzung durch Unterlassen gemäß §§ 229, 13 StGB in Betracht, sollte als Folge Ihres Erscheinens tatsächlich eine dritte Person infiziert werden.

Dem Richter wächst kraft Amtes die Garantenpflicht für die Gesundheit der Verfahrensbeteiligten (mit Blick auf Corona) zu, denn das Gericht hat die Einhaltung der von ihm geschaffenen Zutrittsverweigerungsbedingungen natürlich sicherzustellen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
zum langsleeping: wie schade, dass von 8-11 nur 3 stden zeit zu schlafeb bleibt, es könnten gut und gerne auch 4-6 sein, nicht wahr, mr longwodd? oooooh, es ist druckreich - oder reif? - formuliert - danke

Ja, das trifft es in etwa. Meine Vierbeiner haben mich gegen 6 Uhr aus dem Schlaf gerissen.