So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 40064
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, s.g.Hr. RA Hüttemann! Idee zum schadenersatz

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, s.g.Hr. RA Hüttemann!Idee zum schadenersatz Gewerbe in Mietwohnung:Heiz- und Wäsche-Trockenraum war als Nicht-Wohn-Raum gemietet,
nun zum Gewerbe-Waschen umfunktioniert, also gewerbemietpfklichtig,
das Gleiche geschieht mit 2 lageräumen, mit dem Kellerflur.50 qm x 5 EUR Lagerraummiete?Wohnadresse als Firmenadresse: virtuelle Adresse im www kostet 60 EUT mit Paketzuschick-Service: 130 EURDieser Gewinn wurde - ohne Erlaubnis durch meine DHH verdient
und durch Missbrauchen meiner Adresse im allgem. Wohngebiet

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich ist der gedankliche Ansatz schlüssig, indes im rechtlichen Ergbnis leider nicht tragfähig.

Schadensersatz können Sie bei den Mietern leider nur d***** *****quidieren, wenn Ihnen selbst auch ein ganz konkreter und bezifferbarer Vermögensnachteil erwachsen ist.

Beispiel: Sollte das Bauamt Sie wegen eines unterlassenen Umnutzungsantrags (=Wohnung in Gewerbe) in der DHH zu einer Geldbuße heranziehen, so wären die Mieter Ihnen (im Innenverhältnis) zur Freistellung/zum Schadensersatz verpflichtet.

Die von Ihnen benannten Forderungs-/Kostenpositionen sind demgegenüber leider nicht ersatzfähig, denn es liegt kein korrespondierender Schaden auf Ihrer Seite vor, der eine materielle Kompensation rechtfertigen würde.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
oho, wenn ich´s als gewerbe vermietet hätte, was ich ja hätte, wenn ich´s gewusst hätte, habe ich den schaden der fehlenden gewerbemieteinnahmen für läger und waschraum.im umkehrschluss: ich transportier mit einem gemieteten personenauto - heimlich seweso-gift - mach dann das auto sauber,
der vermieter entdeckt´s späteroh, pech gehabt usw.
das isz immer noch nicht meine gerechtigkeitsempfinden: wer bescheißt, der bezahlt, sobald er erwischt wirdhoho

Das ist das punctum saliens: Wenn Sie es vermietet hätten! Gerade das haben Sie aber nicht, weshalb Ihnen auch der Konjunktiv nicht zum Schadensersatz zu verhelfen vermag, denn ersatzfähig sind nicht hypothetische/fiktive Schäden, sondern ausschließlich solche, die in realiter eingetreten sind.

Ich bedaure.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
ich werd was finden - grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr :-)