So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 39685
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo. Wenn jemand verbal sexuell belästigt wurde, wie lange

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Wenn jemand verbal sexuell belästigt wurde, wie lange hat man Zeit zivilrechtlich zu klagen? LG

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Im Falle einer verbalen sexuellen Belästigung kommt ein entsprechender Schmerzensgeldanspruch gemäß § 253 BGB in Betracht.

Dieser Schmerzensgeldanspruch unterliegt der dreijährigen Regelverjährung gemäß den §§ 195, 199 BGB.

Das Recht, den Schmerzensgeldanspruch (klageweise) geltend zu machen verjährt somit nach Ablauf von drei Jahren!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Haben Sie denn noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Besteht denn nun noch Klärungsbedarf?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Sind Punkte offen geblieben, so fragen Sie gerne nach.

Ansonsten ersuche ich Sie noch einmal, eine Bewertung abzugeben (3-5 Sterne anklicken), so dass ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die von Ihnen in Anspruch genommene anwaltliche Beratungsdienstleistung erhalte.

JustAnswer ist kein Forum!!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Okay ich danke ***** *****
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Wieso hat man eig bei einem Straftantrag nur 3 Monate Zeit und bei zivilrechtlicher Seite 3 Jahre?

Die Fristen sind im Zivil- und im Strafrecht unterschiedlich geregelt.

Die Strafantragsfrist beträgt gemäß § 77 b StGB drei Monate.

Zivilrechtliche Ansprüche verjähren demgegenüber nach §§ 195, 199 BGB in drei Jahren.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ich habe eben gelesen: " Darüber hinaus ist auch ein Schmerzensgeld möglich (Entschädigung). Hier sind die kurzen Fristen von zwei Monaten zu berücksichtigen." Oder hat es einen anderen Zusammenhang?

Das hat hiermit nichts zu tun.

Für den Schmerzensgeldanspruch gilt, wie ausführlich dargestellt, die 3-jährige Verjährungsfrist!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ok danke

Sehr gern!

Klicken Sie dann bitte noch oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Weshalb geben Sie keine Bewertung ab??

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.