So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OliverF428.
OliverF428
OliverF428, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 81
Erfahrung:  Rechtsanwalt
112517020
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
OliverF428 ist jetzt online.

Zwangsvollstreckung Gläubiger hat Zahlung nicht in

Kundenfrage

ZwangsvollstreckungGläubiger hat Zahlung nicht in Aufstellung berücksichtigt.Hallo zusammen
Gepostet: vor 24 Tagen.
Kategorie: Zivilrecht
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Folgender Sachverhalt.Es handelt sich um eine titulierte Sache von 2017.Ev Abgabe2018 sind Zahlungen geflossen über eine kontopfändung.Danach war ich arbeitslos. Habe Jahre nichts gehört. Jetzt klopft wieder der GV an der Türe und will eine Zwangsvollstreckung. Die forderungSauflistung ist aber unvollständig. Die gezahlten Zahlungen sind da nicht drauf vermerkt. Und es ist jetzt auch ein neues Aktenzeichen.Ich kann ihn nicht erreichen und der GV Auch nicht .Was kann ich tun?
Experte:  OliverF428 hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrte Ratsuchende,

sehr geehrte Ratsuchender,

danke für die Nutzung von justanswer.com.

Sofern Sie die Zahlungen nachweisen können, legen Sie diese dem Gerichtsvollzieher vor.

Sofern weiterhin Unklarheiten bestehen, fragen Sie bei diesem nach - gegebenenfalls beim zuständigen Insolvenzgericht.

Damit dürfte die Unanehmlichkeit behoben sein.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen zur Verfügung - gerne dürfen Sie eine positive Bewertung hinterlassen.

Beste Grüße,

Oliver Fröhlich

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Guten Morgen und vielen Dank für Ihre Antwort. Es handelt sich nicht um ein Insolvenzverfahren sondern um einen Vollstreckungsbescheid der jetzt Zwangsvollstreckung werden soll.Ich weiß leider nicht ob das Zivilrecht ist oder zum Insolvenzgericht gehört. Dem Gerichtsvollzieher habe ich die Überweisungen durch die Sparkasse schon zugesandt. Das Problem ist dass durch einen Umzug zwei Gerichtsvollzieher involviert waren meinem ersten habe ich damals einen eidesstattliche Versicherung abgegeben.Können Sie mir sagen wo kann ich mich wenden kann das ist ja nicht ganz rechtens weil der Betrag nicht stimmt und die Zinsen.
Experte:  OliverF428 hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrte Ratsuchende,

sehr geerhter Ratsuchender,

danke für Ihre Antwort.

Sie halten sich grundsätzlich an den neuen Gerichtsvollzieher. Dieser wurde von Ihrem Gläubiger beauftragt. Die Änderung des Aktenzeichens kann daher rühren, dass Sie vordererst einen Mahnbescheid erhielten, dieser dann zu einem Vollstreckungsbescheid geändert wurde.

Die Änderung des Aktenzeichens kann aber auch einen anderen Grund haben. Gibt es eine weitere Forderung gegen Sie?

Ansonsten rate ich Ihnen dringend die geleisteten Zahlungen zu belegen, dies dürfte Ihr Problem lösen.

Gerne stehe ich Ihnen zur Verfügung.
Bitte vergessen Sie die Bewertung nicht.

Besten Dank und alles Gute.

Oliver Fröhlich

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Nein es gibt keine weiteren Forderungen.Der Anwalt meldet sich auch beim GV nicht mehr. Ich bin mal gespannt.
Experte:  OliverF428 hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sodann dürften Sie sich keine weitere Sorgen machen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Bitte bewerten Sie mit 3-5 Sternen.

Beste Grüße,

Oliver Fröhlich

Rechtsanwalt

Experte:  OliverF428 hat geantwortet vor 22 Tagen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Bitte bewerten Sie mit 3-5 Sternen.

Beste Grüße,

Oliver Fröhlich

Rechtsanwalt

Experte:  OliverF428 hat geantwortet vor 19 Tagen.

Bitte bewerten Sie mit 3-5 Sternen.

Beste Grüße,

Oliver Fröhlich

Rechtsanwalt