So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 3054
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Schmerzensgeld nach Hundebiss. Mein Hund hat eine Frau in

Diese Antwort wurde bewertet:

Schmerzensgeld nach Hundebiss. Mein Hund hat eine Frau in den Rechte Seite des Po gezwickt. Sie hat nun Kratzspuren und auch ein Hämatom hat sich gebildet. Was steht dieser Frau an Schmerzensgeld zu? Muss ich zwingend einen Anwalt nehmen oder können wir das auch so klären. Sie war gestern unter Schock gestanden und wir konnten das nicht regeln. Aber ich möchte das Außergerichtlich machen und mit ihr klären.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte schildern Sie mir den Hergang einmal genauer. Trifft die Frau Ihrer Auffassung nach eine Mitschuld? Falls ja, inwiefern?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Guten Abend, nein die Frau kann nichts dafür. Wir waren gestern spazieren im strömenden Regen und mein Hund mag das Wetter gar nicht. Wir sind dann im strömenden Regen heimgelaufen und kurz vor der Haustüre sind dann die Personen an uns vorbeigekommen aber durch den Regen sieht man halt nichts. Normalerweise halte ich immer Abstand von fremden Leuten. Aber wir wollten nur heim. Jedensfalls haben wir noch gegrüßt und der Hund hat dann ihr in die rechte Poseite gezwickt. Sie ist dann vor lauter Schreck hingefallen. Ich habe gestern mit ihr telefoniert und der Arzt hat gemeint es ist eine oberflächliche Wunde. Aber Sie hat natürlich auch noch eine Tetanusspritze bekommen. Es war eine Dumme Situation und die ich hätte besser aufpassen müssen. Die Frau hatte keine Mitschuld.

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

In diesem Fall haften Sie leider für den Vorfall. § 833 BGB sieht eine verschuldensunabhängige Haftung des Hundehalters vor. Es gibt hier keine Möglichkeit eines Entlastungsbeweises, wenn es sich bei dem Tier um ein Haustier handelt.

Insofern müssen Sie für die Behandlungskosten der Dame aufkommen, sonstige Schäden ersetzen und auch ggf. Schmerzensgeld zahlen.

Es gibt keine unbedingte Erforderlichkeit, einen Anwalt zu beauftragen. Sie können die Angelegenheit grundsätzlich auch selbst klären, wenn Sie sich dies zutrauen. Nachteilig ist es jedoch in keinem Fall einen Anwalt zu beauftragen, da so sichergestellt wäre, dass die Ansprüche, die gestellt werden, im Einzelfall ihre Richtigkeit haben.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Wenn ich es selber regle wie hoch ist das Schmerzensgeld. Ich habe mit der Dame Kontakt und möchte ihr ein Schmerzensgeld anbieten. Der Hund ist ja versichert aber irgendwie muss ich es ja klären. Es ist mir arg das dies passiert ist. Aber ich konnte nicht mehr eingreifen.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Meiner Einschätzung nach ist ein Schmerzensgeld von ca. € 500,00 - € 1.000,00 mit Blick auf die vergleichsweise geringfügigen Verletzungen gerechtfertigt.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Ich habe ein Bild von der Stelle kann ich es ihnen senden

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Haben Sie noch konkrete Rückfragen? Dann stellen Sie diese gern.

Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Bitte schätzen Sie die Wunde auf Schmerzensgeld

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Es verbleibt bei der oben bereits mitgeteilten Einschätzung von € 500,00 - € 1.000,00 mit einer Tendenz zu den € 500,00. Eine verbindliche Entscheidung müsste im Einzelfall ein Gericht treffen.

Bitte abschließend noch bewerten. Vielen Dank!

Bewerten Sie bitte noch?

Warum haben Sie nicht bewertet?

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.