So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 20770
Erfahrung:  25 Jahre Erfahrung als Rechtsanwältin
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Ein Verein hat zwei Vorstände: 1. Vorsitzender, der ist als

Diese Antwort wurde bewertet:

Ein Verein hat zwei Vorstände: 1. Vorsitzender, der ist als Geschäftsführer benannt und 2. Vorstand, dieser hat Einzelvertretungsbefugnis. Nun tritt der 1. Vorsitzende zurück.
Frage 1: Es findet sich kein Ersatz für den Vorsitzenden. Was passiert? Löschung? Wann? Rechtsfähigkeit?
Frage 2: Der 2. Vorstand ist bereit den Vorsitz zu übernehmen und den 2. Vorstandsposten kommissarisch zu halten.
Frage 3: Die Satzung wird in der Mitgliederversammlung geändet und es ist nur noch ein Vorstand. Geht das als Lösungsweg?
Die Zeitleiste ist von Interesse. Wann ist das Vereinsregister zu informieren etc.?

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Sie müssen einen Antrag bei dem Amtsgericht, das das Vereinsregister führt auf Bestellung eines sog Notvorstandes stellen.

Das Gericht bestellt Ihnen dann einen Notvorstand.

Es wird also nicht gelöscht, wenn Sie den Antrag stellen.

Es kann natürlich aber auch sein, dass in der Vereinssatzung geregelt ist, dass der Vorstand so lange im Amt bleibt bis ein Nachfolger gewählt ist.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kennen Sie die Kosten für einen Notvorstand? Wir sind gemeinnützig.
Einen Anspruch auf Vergütung erwirbt der Notvorstand nur, wenn er nicht dem Verein angehört oder wenn die Satzung eine Vergütung für den Vorstand vorsieht.Dieser Anspruch besteht jedoch nicht gegenüber dem Gericht, sondern gegenüber dem Verein nach § 612 BGB.
Es kommt also darauf an, was er genau macht sie müssen einen Stundensatz schätzen
Sehr geehrter Ratsuchende, wenn keine Fragen bestehen bitte ich höflich um positive Bewertung vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Ich vermute der Notvorstand wird ein Jurist sein, denn ein Gericht wird immer einen Juristen einsetzen. Wenn in der Satzung eine Vergütung von 450 Euro im Monat (Aushilfe nach Studen) vorgesehen wäre, würde der Notvorstand dann mit den 450 Euro zufrieden sein müssen?
Ja, das müsste er
ClaudiaMarieSchiessl und 3 weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.