So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Moesch.
RA Moesch
RA Moesch, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 338
Erfahrung:  Fachanwalt Bank und Kapitalmarktrecht
81056964
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
RA Moesch ist jetzt online.

Hallo, wenn ich weiß, der nachbar baut einen swimmingpool,

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo,wenn ich weiß, der nachbar baut einen swimmingpool, will den sichtschutz mittels sträuchern erzielen.aus 10 j erfahrung weiß ich, er wird ihn - freiwillig oder rücksicht nehmend - in der höhe nicht stutzen, in der breite bzgl unseres grundstück auc nicht,
erst wenn m,an ihm droht, dass es was kostet.was hiervon kann ich vorab ihm auferlegen und wie?sträucher so pflanzen, dass sie nur von seionem grundstück aus zu schneiden sindhöhe stets auf 2 m halten, sonst...?
schutzzaum aus holz metall, hier maximal 120 cm, voll auf seinem grundstückbox für gegenstromanlage, wärmepumpe, umwälzpumpe so installieren, dass keine emissionen entstehen,
denn die dinger sind sehr lauttwie kündige ich ihm an, dass ich ab sofort auf nachtruhe bestehe,
was könnte die ankündigung schärfer wirken lassen?dankemfg

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Bitte haben Sie einen Moment Geduld, ich melde mich gleich bei Ihnen.

MfG

Norbert Mösch
Rechtsanwalt

Tatsächlich können Sie ihn vorab nur schwerlich zwingen, baurechtliche Vorschriften, zu denen bspw. auch der Abstand von Hecken vom Nachbargrundstück und Abwendung von Emissionen gehören, einzuhalten. Als Möglichkeit kommt hier allenfalls eine Feststellungsklage in Betracht, in welcher Sie durch ein Zivilgericht Ihre Wünsche feststellen lassen. Ein Rechtsschutzinteresse dürfte aber nur dann zu bejahen sein, wenn in der Vergangenheit nachweislich Verstösse vorlagen.

Einen "Schutzzaun" können Sie nicht verlangen - zumal dieser an der Grundstücksgrenze grundsätzlich eine Höhe von 2 Metern haben darf und direkt auf die Grenze gesetzt werden kann.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung. Vielen Dank ***** *****ür Ihre Bewertung (3 bis 5 Sterne)

Norbert Mösch
​Rechtsanwalt

RA Moesch und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.