So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 20646
Erfahrung:  25 Jahre Erfahrung als Rechtsanwältin
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Versicherungssache / Unfallvers. / Bleibender Schaden Ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Versicherungssache / Unfallvers. / Bleibender SchadenIch habe mir im Februar 2020 das linke Ellbogengelenk gebrochen (Olekranonfraktur),
daraus ist wohl ein bleibender Schaden entstanden. Zwei Mal operiert worden. Ich habe Einschränkungen in der Rotation und Streckung von einigen Grad und eben oft Schmerzen. Ich habe von meiner Unfallversicherung ein Schreiben zur Feststellung durch den Arzt bekommen, der Arzt soll hier den bleibenden Schaden feststellen / dokumentieren.Ich war bei mehreren Ärzten. Muss ich mich an dieses Formular halten? Wie gehe ich am klügten vor? Ich habe das Gefühl, dass der letzte Arzt sich nicht viel Zeit nehmen kann oder will dafür. Er war immer sehr kurz angebunden. Ich möchte hier keine Rechte verlieren und vermute bei der Versicherung, dass Sie versuchen mir wenig auszubezahlen. Sollte ich zu beginn einen Anwalt für Medizin-Recht (?) einspannen oder genügt das, wenn man erstmal absieht was passiert?
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage.Auch wenn der Arzt in Behandlungsgespräch kurz angebunden ist, so kann er doch das Formular ausfüllen und den bleibenden Schaden dokumentieren. Sie müssten sich hier an das Formular halten. Ich würde den Arzt das Formular ausfüllen lassen, es bei der Versicherung einreichen und dann zunächst einmal abwarten was passiert. Alternativ zum Fachanwalt für Medizin recht würde ich einen Fachanwalt für Versicherungsrecht in Betracht ziehen.
ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
DANKE !