So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 35188
Erfahrung:  über 16 Jahre Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag ich habe online waren von 787.50 gekauft und sie

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag ich habe online waren im Wert von 787.50 gekauft und sie nicht erhalten somit bin ich vom Kaufvertrag per Wiederrufung zurückgetreten aber der Händler antwotet weder auf Email noch auf Anrufe welche Schritte kann ich noch einleiten?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Thüringen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Den Kaufpreis haben Sie schon gezahlt?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ja der Kaufpreis wurde in Gänze bezahlt
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Danke ***** ***** einen Anruf verzichte ich

Sehr geehrter Ratsuchender.

haben Sie vielen Dank.

Der Rücktritt hat zur Folge, dass der Vertrag rückwirkend unwirksam wird und Sie nach § 812 I BGB einen Anspruch auf Rückzahlung des Kaufpreises (ungerechtfertigte Bereicherung) haben.

Der erste Schritt (soweit noch nicht erfolgt wäre es also dem Verkäufer eine Frist von 14 Tagen ab Briefdatum zur Rückzahlung des Kaufpreises zu setzen Sollte dann keine Reaktion folgen, dann wäre der nächste Schritt die Beauftragung eines Anwalts. Die Anwaltskosten können Sie rechtlich nach § 280,286 BGB als Verzugsschaden ersetzt verlangen.

Wenn der Verkäufer weder liefert noch den Kaufpreis zurückerstattet, liegt nach § 263 StGB der Verdacht des Betruges vor. Sie sollten hier überlegen gegen den Verkäufer Strafanzeige zu erstatten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Alles klar danke für die Information

Sehr gerne!

RASchiessl und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.