So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an JanaChristinaH.
JanaChristinaH
JanaChristinaH, Rechtsanwältin
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 38
Erfahrung:  Sozial-, Verwaltungs-, Versicherungs- und Zivilrecht.
110626434
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
JanaChristinaH ist jetzt online.

Hallo, zunächst wurde ich reingelegt über eine Firma einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, zunächst wurde ich reingelegt über eine Firma einen Kredit zu bekommen, der eben eine Abschließung eines Kreditschutzes sich rausgestellt hat. Nachdem ich gekündigt habe sind mir weitere Kosten vorgestellt worden, von Leistungen welche ich nicht gebraucht habe. Dann kam hinzu, dass über ein Inkassko Unternehmen ich weitere Forderungen erhalten habe. Diese habe ich widersprochen und ein Mahnbescheid wurde mir zugeschickt. Nur habe ich diesen Bescheid erst nach Ablauf der Frist gesehen. Nun droht mir eine Zwangsvollstreckung. Wie kann ich handeln? Ist eine Rechtschutzversicherung sinnvoll?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein
Sehr geehrter Fragesteller,
Gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt.Das Gericht prüft vor Erlass des Mahnbescheides nicht ob die angebliche N Forderung berechtigt ist. Wenn Die auf den Mahnbescheid nicht reagiert haben kann der Gläubiger beim Gericht den Erlass des Vollstreckungsbescheides beantragen. Wenn Sie diesen erhalten haben Sie 2 Wochen Zeit, Einspruch hiergegen bei Gericht zu erheben. Hierzu liegt dem Vollstreckungsbescheides kein Vordruck bei, Die müssen es also selbst formulieren.Eine Rechtsschutzversicherung ist immer sinnvoll aber hier ist es leider zu spät.Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben freue ich mich über eine Bewertung mit 3-5 Sternen.Mit freundlichen Grüßen
RAin Hartmann
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Hallo, was genau meinen Sie?Nach dem Mahnbescheid, wenn ohne Reaktion, bekommt man den Vollstreckungsbescheid. Und dieser ist ebenfalls mit einer Frist von 2 Wochen versehen?Wird dann das Gericht erst die Anforderung des Gläubigers prüfen ? Oder ab wann prüft das Gericht?Die Rechtsschutzversicherung kann nachträglich nicht wirken?
Genau, nach dem Mahnbescheid kommt der Vollstreckungsbescheides. Dieser ist vorläufig vollstreckbar, auch innerhalb der Einspruchfrist. Versehen Sie daher den Einspruch mit einem Antrag auf einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung.
Verstreicht die Zwei-Wochen-Frist, entfaltet der Vollstreckungsbescheid die gleiche Wirkung wie ein Gerichtsurteil: Der Gläubiger erhält einen vollstreckbaren Titel und kann die Pfändung von Gehalt, Konten oder Sachwerten einleiten – egal ob die Forderung gerechtfertigt ist oder nicht.Wenn der Einspruch rechtzeitig ergeht wird das Gericht Sie auffordern den Einspruch binnen 2 wochen zu begründen (also warum Sie denken dass der Anspruch nicht besteht). Dann kommt es zum Gerichts Termin. Entweder wird der Vollstreckungsbescheides aufgehoben weil das Gericht zur Überzeugung kam daß der Anspruch nicht besteht, oder es kommt zu einem Vergleich oder der Vollstreckungsbescheides wird rechtskräftig.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Und was heißt das eine Zwangsvollstreckung 30 Jahre gilt?
Dass regelmäßig die Vollstreckung wieder stattfinden kann, auch wenn die Schulden, bzw. wenn bereits feststeht, dass alles bezahlt wurde schon längst erfolgt ist?
Wenn Sie gar nichts tun und der Gläubiger den Titel in der Hand hält und vollstrecken möchte obwohl zwischenzeitlich die Forderung gezahlt wurde können Sie Vollstreckungsgegenklage erheben. So weit sollten Sie es nicht kommen lassen
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ok. Und Sie meinten:
Die Rechtsschutzversicherung kann nachträglich in einem solchen Fall auch nicht wirken?
Ist es nicht besser einen Anwalt zu nehmen?
Wenn die Rechtsschutzversicherung keinen rückwirkenden Schutz anbietet lohnt sie sich nicht. Ob Sie einen braucgen? Bei 5000 Euro ist mehr ja, darunter liegt das in Ihrem Ermessen.
Da fehlt das Wort Rechtsanwalt. Ab 5000 Euro ja
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ok. Könnten Sie mir bitte noch mitteilen welche Begriffe bzw. Sätze in meinen Widerspruch auf alle Fälle stehen sollten, damit ich den Vollstreckungsversuch wenigstens derart beeinträchtige, dass das Gericht auf alle Fälle prüfen müsste was da für Anforderungen gestellt wurden?
Tut mir leid, das darf ich nicht. Zumindest nicht so über die Fragefunktion, denn als Rechtsanwalt darf ich keine kostenlose Beratung geben. Sie sind ja nicht verpflichtet mich zu bewerten. Dafür müssten Sie den Premiumservice mit Telefonanruf nutzen.
JanaChristinaH und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
OK - vielen Dank. Ich werde Sie am Montag dann um 10 Uhr anrufen. MfG

Vielen Dank für das freundliche Gespräch.

Viele Grüße

RAin Hartmann