So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 34877
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

In einem Klageverfahren hat sich folgende Situation ergeben:

Diese Antwort wurde bewertet:

In einem Klageverfahren hat sich folgende Situation ergeben:
Die Gegenpartei beruft sich im Text der Verteidigung als Beweisstück B 6 auf einen Kontoauszug vom 1.10 -31.10.2018.
Als Beweisstück B6 liegt aber der Kontoauszug vom 1.11-30.11.2018 vor, in dem auch der zur Diskussion stehende Geldbetrag verbucht ist. Wird der Richter dieses Beweisstück anerkennen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, das Gericht wird das Beweisangebot zurückweisen.

Ein Beweisantrag/Beweisangebot muss das Beweisthema und das Beweismittel exakt bezeichnen.

Notwendiger Inhalt eines solchen Beweisangebots ist daher die spezifizierte Bezeichnung der Tatsachen, die bewiesen werden sollen.

Beruft sich die Gegenseite nun auf einen Kontoauszug vom 1.10 -31.10.2018 als Beweismittel, liegt aber tatsächlich der Kontoauszug vom 1.11-30.11.2018 vor, so ist der von der Gegenseite angebotene Beweis mangels Bestimmtheit zurückzuweisen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.