So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 34690
Erfahrung:  über 16 Jahre Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wenn ich mir auf der Ausfertigung/Abschrift des Urteils den

Diese Antwort wurde bewertet:

Wenn ich mir auf der Ausfertigung/Abschrift des Urteils den Zahlungseingang der Forderung
bestätigen lasse, dann habe ich doch einen Beleg auch gegenüber dem Gerichtsvollzieher, dass ich die Forderung vollständig bezahlt habe.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Eine solche Quittung können Sie allenfalls im Wege der Vollstreckungsabwehrklage geltend machen. Den Gerichtsvollzieher interessiert nur die vollstreckbare Ausfertigung und sonst gar nichts. Ist darauf nichts vermerkt, so wird er vollstrecken.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Ist es denn zulässig, dass ein Gläubiger sich eine vollstreckbare Ausfertigung besorgt, selbst wenn die Forderung schonschon längst beglichen ist. Wann und wie kann ich ein Vollstreckungsabwehrklage machen.

Sehr geehter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht. Grundsätzlich kann er dies. Allerdings muss er dann damit rechnen, dass Sie gegen Gäubiger Vollstreckungsabwehrklage erheben und die Einstellung der Zwangsvollstreckung beantragen werden. Wenn die Forderung nicht höher als 5000 EUR beträngt dann können Sie die Vollstreckungsabwehrklage nach § 767 ZPO selbst beim Amtsgericht erheben. Sie können die Klage dann auch mündlich zu Protokoll der Geschäftsstelle erheben. Der Urkundsbeamte hilft Ihnen dann bei der Formulierung der Klage.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Wann muss ich die Klagabwehr beantragen. Ich bekomme ja erst Kenntnis von der Zwangsvollstreckung, wenn der Gerichtsvollzieher sich anmeldet ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn der Gegner den Gerichtsvollzieher beauftragt hat, dann bekommen Sie vorab vom Gerichtsvollzieher ein Schreiben. Dann können Sie die Klage einreichen und die Einstellung der Vollstreckungsmaßnahme vorab beantragen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Hält das den Gerichtsvollzieher vpn der Vollstreckung ab.

Ja natürlich! Wenn Sie die einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung beantragt haben und das Gericht gibt dem Antrag statt, dann wird nicht vollstreckt.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.