So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schwerin.
RA Schwerin
RA Schwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 139
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
RA Schwerin ist jetzt online.

Ich habe eine weitere Frage ... Es gibt schon eine kurze

Kundenfrage

ich habe eine weitere Frage im Bereich Sozialrecht...

Es gibt schon eine kurze Historie zu meinem Thema - können Sie das sehen?

Gepostet: vor 28 Tagen.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

leider nicht, können Sie diese zur Verfügung stellen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Ja. Kommt jetzt gleich...
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Mein „Fall“ ist folgender:
Es geht um Kurzarbeitergeld und Nebentätigkeit. Seit Jahren übe ich eine Haupttätigkeit (Kabine Lufthansa), Arbeitszeitanteil ca. 37% sowie eine Nebentätigkeit mit einem Arbeitszeitanteil (bin Psychologin, als approbierte Verhaltenstherapeutin) von ca. 40% aus. Um die Jahreswende 2019/2020 bewarb ich mich um eine neue Stelle im Nebenjob (Grund Lebensgefährte beruflich im Ausland, von dort für mich Tätigkeit auch im Home Office möglich). Der Tätigkeitsbeginn war am 01.04.20.
CoVid19-bedingt befinde ich mich nun bei Lufthansa seit dem 01.03. in Kurzarbeit; rein rechtlich wird damit mein Nebeneinkommen auf das Kurzarbeitergeld angerechnet, das weiß ich bereits. Seit Jahren „falle“ ich damit erstmals auf ein Einkommen von knapp 37%- mehr darf ich ja in dieser Konstellation nicht verdienen.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedaure, aber zu Ihrer Anfrage kann ich Ihnen keine Antwort geben. Ich gebe die Frage für alle Experten frei, damit Ihnen geholfen werden kann. Alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Und nun meine Frage: Bei wohl eindeutiger Rechtslage (neu aufgenommene Tätigkeiten nach Beginn Kurzarbeit = der Verdienst wird auf KUG angerechnet) - könnte sich aus Ihrer Sicht evtl. das Beschreiten des Rechtsweges lohnen? Meine Begründung: Es entsteht mir ein erheblicher Nachteil aufgrund eines rein formal bestehenden Rechtsverhaltes - ich konnte ja beim besten Willen nicht ahnen, dass die KUG-Situation entstehen könnte und habe nicht wegen des KUG die neue Tätigkeit aufgenommen, sondern weil der Umfang einer solchen Nebentätigkeit ohnehin bereits mehrjährig zu meinem persönlichen „Existenzmodell“ gehörte. Rein zufällig bin ich in diese ungünstig fallenden Daten „gerutscht“. Weitere Begründung: Der Staat stockt bei anderen Betroffenen das KUG auf 80% auf mit entsprechenden Begründungen (Existenzsicherung, keine finanziellen Engpässe). Ich hänge hier leider gerade fest zwischen geltendem Recht und tatsächlicher „Gerechtigkeit“(zumindest meinem subjektiven Empfinden nach sowie dem meines familiären und freundschaftlichen Umfelds). Über eine Einschätzung wäre ich dankbar, besonders zu den von mir aufgeführten Gründen...vielen Dank ***** ***** Mit freundlichen Grüßen.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
ich hoffe, ich konnte meinen Sachverhalt verständlich schildern. Knackpunkt ist, dass der rechtliche Unterschied zwischen „bereits bestehender Nebentätigkeit“ und „neu aufgenommener Tätigkeit“ bei Beginn des KUG den entscheidenden Unterschied macht (vorher= wird nicht angerechnet auf KUG, neu aufgenommen = wird angerechnet).
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 26 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
leider haben wir noch immer keinen Experten für Ihre Frage finden können.
Bitte teilen Sie uns mit, ob Ihre Frage erneut allen Experten zur Verfügung gestellt,- oder geschlossen, werden kann?
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.

Guten Morgen, ich bitte um Weiterleitung an einen anderen Experten. Mit freundlichen Grüßen, ***