So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 31182
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin sehr wahrscheinlich einem Aktienbetrug

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich bin sehr wahrscheinlich einem Aktienbetrug zum Opfer gefallen.
JA: Haben Sie eine E-Mail, eine Rechnung oder ein anderes Dokument im Zusammenhang mit dem Betrug?
Customer: Ich ahbe Kaufverträge, Überweisungsquittungen und Geldeingangsbestätigungen zu 2 Banekn in der Schweiz. Es handelt sich um das Unternehmen "Vista Holding Group AG" Das Unternehmen sollte im Novemebr an die Börse gehen. Ich habe weder Aktien noch Geld zurück bekommen. Es handelt sich um einen Betrag von gesamt 70.000€ Zwischenzeitlich gibt es keine Homepage mehr, noch ist das Unternehmen wie auch der angebliche COC, der das Unternehmen an die Börse führen sollte, mehr telefonisch zu erreichen.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Es wurde mit einer künfigen Übernahme von dem US-Konzern Chevron (auch gefälsche Unterlagen, Aktienzertifikat) geworben.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

haben Sie eine ladungsfähige Anschrift des Unternehmens?

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vista Holding Group AG

Talacker 41

8001 Zurich, Switzerland

Tel: +41 44 512 21 50

Fax: +41 44 512 21 59

Vielen Dank.


Ich werde Ihnen hier in einigen Minuten eine Antwort einstellen.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Habe ich Chancen an mein Geld zu kommen ?

Vielen Dank für Ihre Geduld.


Die Firma ist Ihnen zu unverzüglicher Rückzahlung des Geldes verpflichtet, wenn Sie diese hierzu auffordern..

 

 

Diesen Anspruch können Sie notfalls auch gerichtlich duchsetzen.

 

Gehen Sie nun wie folgt vor: Fordern Sie das Unternehmen schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) zu umgehender Rückzahlung auf, und setzen Sie der Firma hierzu eine Frist von maximal 7-10 Tagen ab Briefdatum.

 

Kündigen Sie in dem Schreiben an, dass Sie nach Fristablauf ohne weitere Ankündigung einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihres Anspruchs beauftragen und dass die hierdurch bedingten Kosten die Firma als Verzugsschaden zu tragen haben wird.

 

Kündigen Sie ebenfalls an, dass Sie nach Fristablauf Strafanzeige erstatten werden.

 

Gerät die Gegenseite mit dem Ablauf der von Ihnen gesetzten Frist in Verzug, sind die Rechtsverfolgungskosten (=Anwaltskosten) als Verzugsschaden ersatzfähig.

 

Sie können dann auf Kosten der Firma einen Rechtsanwalt vor Ort einschalten, der Ihren Anspruch auf Rückzahlung sodann geltend machen und durchsetzen wird.

 

Der Anwalt wird die Firma zunächst außergerichtlich und schriftsätzlich auf Zahlung in Anspruch nehmen.

 

Zahlt diese dann noch immer nicht, wird der Anwalt einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken oder Zahlungsklage erheben - auch die hiermit verbundenen weiteren Kosten hätte die Firma zu tragen!

Wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

 

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vorab vielen Dank. Wie hoch sind denn bei solch einem Streitwert die Anwaltskosten in etwa. ich weiß, daß diese Firma unter der angegeben Anschrift nicht mehr existiert. Und wie lange dauert solch ein Rechtstreit, wenn das "Gegenüber" nicht greifbar ist. Sollte ich nebenher nicht gleich einen Betrug bei der Polizei melden?


Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

 

Selbstverständlich: Wenn Sie wissen, dass die Firma nicht mehr existiert, so sollten Sie sodann umgehend Strafanzeige erstatten. Die deutsche Polizei wird im Wege der Amts- und Rechtshilfe die Schweizer Stafverfolgungsbehörden einbinden, und es wird dann versucht werden, Ihr Geld sicherzustellen.

Wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

 

ra-huettemann und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank Herr Hüttemann.

Gern.