So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 30683
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage. Ich wurde benachrichtigt vo

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Frage. Ich wurde benachrichtigt vo einem amerikanischen Anwalt aus New Jersy, das ich Gewinner eine. dass ich der Gewinner einer Spende über € 3. Millionen sei. Spenderin sei eine Frau Marvis Wanzyk sein, die vor Jahren einen Supergewinn über fast 800 Millionen Dollar gewesen sei. Die Begründung der Spende: Anderen Menschen etwas Gutes zu tun. So weit, so gut. Ich habe das Verfahren soweit mitgemacht, bis jetzt eine Forderung von € 650,-- für die Genehmigung der Geldausfuhr -eine eideststattliche Erklärung bei der Staatsanwaltschaft der USA-. Es ist mir bekannt, dass Genehmigungen seitens des Staates eingeholt werden müssen. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um einen Betrugsversuch handelt oder regulär möglich ist. Gerne erwarte ich Ihre Nachricht. Mfg!"
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Rainer Franke 02251 605782
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Vorerst nicht

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.


Nehmen Sie unter keinen Umständen Zahlungen vor, denn es handelt sich leider um einen weit verbreiteten Betrugsversuch in Form eines Vorauszahlungsbetruges: Immer wieder wird Verbrauchern vorgeschwindelt, ihnen sei im Ausland eine Erbschaft zugefallen oder sie hätten einen Lotteriegewinn erzielt.

 

Es handelt sich ausnahmslos um Lügen, die darauf gerichtet sind, die Opfer dieses Betruges um ihr Geld zu erleichtern.

 

In einem weiteren Schritt werden die betreffenden Personen sodann nämlich um erhebliche Vorauszahlungen ersucht, die damit begründet werden, dass Verwaltungskosten angefallen seien, Notarkosten bezahlt werden müssten oder - wie in Ihrem Fall - die angebliche Summe erst nach einer Genehmigung freigegeben werden könne.

 

Sollten Sie Zahlung leisten, so wäre das Geld für Sie unwiederbringlich verloren, da die Geldtransfers von den Betrügern über Zahlungssysteme wie WesternUnion oder MoneyGram abgewickelt werden - der Geldfluss ist nicht rekonstruierbar, und Sie können die Geldanweisung nicht stoppen!

 

Zahlen Sie daher nicht.

Klicken Sie zur Bewertung bitte auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
ich bedanke mich für die hilfreiche und sachliche Auskunft . Schnell und übersichtlich!! Gene wieder

Sehr gern geschehen!

Klicken Sie zur Bewertung dann bitte abschließend auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

 

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank.