So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 5217
Erfahrung:  Lanjährige Praxis als Rechtsanwalt im Bereich Zivilrecht
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Meiner Tochter wurde von einem behinderten Mann das Handy

Diese Antwort wurde bewertet:

Meiner Tochter wurde von einem behinderten Mann das Handy geklaut,er floh ,wurde von der Polizei aber eingeholt und das Handy ging dabei zu Bruch.Das Verfahren gegen den Täter wurde von der Staatsanwaltschaft eingestellt mit einem Vermerk,daß die Mutter des Behinderten den Schaden von 300,- in Raten abbezahlt.Es kam nur eineZahlung von 50,- im August.Nach telefonischen Kontakt gestern und heute wurden weitere Zahlungen verweigert. Was kann ich tun?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Sachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ausgemacht waren zwei Raten a 150,- bis spätestens 31.10.19

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

 

Informieren Sie die zuständige Staatsanwaltschaft, dass die Ratenzahlung nicht eingehalten wird. Dann kann die Staatsanwaltschaft das Verfahren wieder aufnehmen.

 

Falls das zu keinem Ergebnis führt und der Schaden immer noch nicht bezahlt wird, können Sie gegen den Mann zivilrechtlich vorgehen und ihn auf Schadenersatz verklagen. Bei der Klage werden Sie obsiegen. Es ist ja wohl unstreitig, dass der Mann für den Schaden verantwortlich ist. Ratsam wäre, dass Sie sich von einem Anwalt helfen lassen. Die Anwaltskosten muss der Mann Ihnen erstatten.

 

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Vielen Dank,nach heutigen Anruf bei der Staatsanwaltschaft wurde ich an das Amtsgericht verwiesen wegen zivilrechtlicher Schritte,die Sache ist nur ausgerechnet seit diesem Monat verdient meine Tochter nach sechsjährigem Studium Geld und würde keine Prozesskostenunterstützung erhalten und das Erstgespräch beim Anwalt würde ca 190,- kosten,welche aber vom Verursacher nicht erstattet werden sollen laut meiner Info.Dies würde ja dann aber bei Selbstübernahme fast den ausstehenden Wert auffressen.

Danke für Ihre Rückmeldung.

 

Bei dem geringen Streitwert sind die Kosten höher als der Wert des Handys. Aber die zivilrechtlichen Schritte sind der einzige Weg an das Geld zu kommen. Die Staatsanwaltschaft kann den Mann nicht zur Zahlung des Schadens zwingen. Sie kann ihn nur mit einer Geldstrafe belegen. Aber das bringt Ihnen nichts.

 

Sie benötigen beim Anwalt kein Beratungsgespräch. Der Anwalt soll schlicht die Gegenseite noch einmal außergerichtlich anschreiben und zur Zahlung auffordern und dann gleich die Klage einreichen. Wenn Sie obsiegen, wovon auszugehen ist, werden Ihnen auch die entstehenden Kosten erstattet. Eine Klage könnten Sie auch ohne Anwalt einreichen. Es gibt beim Amtsgericht eine Rechtsantragstelle. Der dortige Rechtspfleger wird Ihnen bei der Klage helfen.

 

Es bleibt bedauerlicherweise trotzdem ein Kostenrisiko für Sie, etwa wenn der Mann nicht zahlungsfähig ist. Dann gingen Zwangsvollstreckungsmaßnahmen ins Leere. Aber die wirtschaftlichen Verhältnisse des Mannes kann ich leider nicht beurteilen.

 

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

 

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.