So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 30303
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe folgendes Problem: seit Januar 2019

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, ich habe folgendes Problem: seit Januar 2019 habe ich in Deutschland für eine lettische Firma gearbeitet. Mein Vertrag war ein Beratervertrag. Die Firma hat trotz Rechnungsstellung und mehrfacher Mahnung und Zusage ihrerseits nie gezahlt. Nun habe ich erfahren, dass das wohl das Geschäftsmodell der Firmenleitung ist, denn auch Andere Mitarbeiter und Geschäftskunden wurden nicht bezahlt ( man könnte dies auch als Vorsatz und Betrug bezeichnen). Man lässt also umsonst Leute für sich arbeiten. Was kann ich tun und wie kann ich vorgehen um an mein vertraglich vereinbartes Geld zu kommen? Vielen Dank für ihre Antwort
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Im Moment nicht

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Firma ist Ihnen zu unverzüglicher Zahlung der vereinbarten Vergütung verpflichtet.

Diesen Anspruch können Sie erforderlichenfalls auch gerichtlich duchsetzen.

Gehen Sie nun wie folgt vor: Fordern Sie die Firma letztmalig schriftlich (Einschreiben!) zur Zahlung auf, und setzen Sie hierzu eine letzte Frist von 14 Tagen ab Briefdatum.

Kündigen Sie in dem Schreiben an, dass Sie nach Fristablauf ohne weitere Ankündigung einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihres Anspruchs beauftragen und dass die hierdurch bedingten Kosten die Firma als Verzugsschaden zu tragen haben wird.

Gerät die Gegenseite mit dem Ablauf der von Ihnen gesetzten Frist in Verzug, sind die Rechtsverfolgungskosten (=Anwaltskosten) als Verzugsschaden ersatzfähig.

Sie können dann auf Kosten der Firma einen Rechtsanwalt vor Ort einschalten, der Ihren Anspruch auf Zahlung sodann geltend machen und durchsetzen wird.

Der Anwalt wird die Firma zunächst außergerichtlich und schriftsätzlich auf Zahlung in Anspruch nehmen.

Zahlt diese dann noch immer nicht, wird der Anwalt einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken oder Zahlungsklage erheben - auch die hiermit verbundenen weiteren Kosten hätte die Firma zu tragen!

Klicken Sie zur Bewertung oben auf die Bewertungssterne (=3 bis 5 Sterne="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort, der Vertrag ist nach deutschem Recht. Der Firmensitz in Lettland - Ich hoffe sie haben das nicht überlesen. Letzte Mahnung ist schon im Juli gewesen. Was muss ich bei der Klage beachten ( z.B. europäisches Recht )? Gibt es dazu spezialisierte Rechtsanwälte oder kann das jeder ?


Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

 

Nein, das habe ich nicht überlesen: Der Anwalt wird dann einen EU-Mahnbescheid gemäß §§ 1087 ff. ZPO erwirken.

 

Sie können damit jeden RA vor Ort nach Ablauf der gesetzten Frist beauftragen - es bedarf hierzu keiner Spezialisierung.

Klicken Sie dann bitte zur Abgabe der Bewertung oben auf die Bewertungssterne (=3 bis 5 Sterne="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

 

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Gehen sie mal davon aus, dass jegliche Mahnungen bisher erfolglos waren, so dass als nächsten Schritt nur ein Gerichtliche Verurteilung des Gegners zweckmäßig erscheint. Was fange ich mit einem europäischen Mahnbescheid an - wenn die Gegenseite nicht reagiert und nicht zahlt?

Wie bereits eingangs mitgeteilt, kann auch ohne weiteres Klage erhoben werden. Wenn Sie die Gegenseite bereits nachweisbar in Verzug gesetzt haben, so bedarf es auch keiner vorgängigen Mahnung mehr!

Klicken Sie dann bitte zur Abgabe der Bewertung oben auf die Bewertungssterne (=3 bis 5 Sterne="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Leider haben Sie nun noch immer keine Bewertung abgegeben - bestehen denn technische Schwierigkeiten? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.