So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 369
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Ich wollte fragen ob ich eine anzeige gegen unbekannt zurück

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich wollte fragen ob ich eine anzeige gegen unbekannt zurück nehmen kann innerhalb eines Tages. Da das ein großes Missverständnis ist
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Sachen anhalt
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich habe die Anzeige heute gemacht und würde morgen sofort zur Polizei gehen und die zurück nehmen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte gedulden Sie sich einen Augenblick, während ich meine Antwort für Sie ausarbeite.

Bei Bedarf stehe ich Ihnen auch gern für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung. Buchen Sie dieses einfach als Premium-Service dazu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Eine Anzeige können Sie nicht zurücknehmen. Sie können indes einen Strafantrag zurücknehmen.

Sofern Sie irrig angenommen haben, dass eine Straftat begangen wurde, haben Sie jedoch jederzeit die Möglichkeit und ggf. die Pflicht, Ihre Aussage bei den Ermittlungsbehörden richtigzustellen. Dies können und sollten Sie jederzeit tun. Dabei unterliegen Sie zu jedem Zeitpunkt der Wahrheitspflicht.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Ich bitte Sie um Abgabe einer Bewertung (3-5 Sterne). Danach können Sie ggf. Rückfragen stellen.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Wenn ich den Strafantrag zurück nehme hat das dann konsoqienten für mich? Wäre das gut wenn ich den Polizist auch sage das ich alles bezahle bzw bearbeitungs Gebühr. Und kann es sein das es dann raus kommt das es mein freund war und er wird dann bestraft? Weil das will ich ja nicht

Nein, die Rücknahme eines Strafantrags ist zulässig und hat keine Konsequenzen. Bearbeitungsgebühren o.ä. fallen nicht an.

Sofern Sie absichtlich eine Falschaussage getätigt haben, kann die strafbar sein. Wenn Sie jedoch einem Irrtum unterlagen, müssen Sie sich keine Sorgen machen, solange Sie diesen richtigstellen.

Ich bitte Sie um Abgabe einer Bewertung (3-5 Sterne). Danach können Sie ggf. Rückfragen stellen.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Soll ich Ihnen den Fall genauer beschreiben? Es geht eigentlich nur darum, daß ich eine Kreditkarte hatte weil ich ein Handy bei einer Bank finanziert habe was alles abbezahlt ist. Ich habe diese Bank letzten Monat gekündigt weil alles abbezahlt war. Heute habe ich ein Brief von der Bank bekommen das ich 90 Euro zahlen soll. Ich habe bei der Bank angerufen und die Frau hat mir gesagt das ich das bezahlen soll weil meine Kreditkarte belastet wurde. Ich habe diese Karte nie genommen. Also bin ich zur Polizei und habe eine anziehe gemacht wegen unbekannt.
Das erzählte ich meinen verlobten und er hat gesagt das er vor einiger Zeit die Karte mal genommen hat und bei Amazon was gekauft hat. Das habe ich warscheinlich total vergessen gehabt. Dadurch das das Konto dann bei Amazon gespeichert war und er immer mehr bestellt hat aber nicht drauf geachtet das es von diesem Konto abgeht und nicht von seinem kam natürlich die Summe zusammen. Und das haben wir heute mit erschrecken fest gestellt.
Deswegen war die frage ob ich das morgen gleich alles bei der Polizei richtig stellen kann ohne das er bestraft wird oder ähnliches.PS. Sie machen ein tollen Job

Vielen Dank für die freundliche Bewertung - es freut mich, dass ich Ihnen behilflich sein kann.

Wenn ich Sie dahingehend richtig verstehe, dass Sie eine Anzeige gegen Unbekannt wegen eines Kreditkartenmissbrauchs erstattet haben und dabei vergaßen, dass Ihr Verlobter die Kreditkarte (berechtigt) benutzt hatte, dann haben Sie sich lediglich geirrt und sollten dies bei den Ermittlungsbehörden umgehend richtigstellen. Es ist zu erwarten, dass das Verfahren dann ohne Weiteres eingestellt wird - schließlich liegt keine Straftat vor.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Wie lang habe ich Zeit die Straftat zurück zunehmen? Habe am Donnerstag Nachmittag die Anzeige gemacht. Würde Montag per Brief persönlich zur Polizei gehen. Reicht das noch aus? Und die Straftat zurück zu nehmen? Es liegen dann Freitag Samstag und Sonntag dazwischen.
Es gibt hierfür keine gesetzliche Frist. Sie sollten dies jedoch unverzüglich tun. Die können die Angelegenheit auch schriftlich richtigstellen.
Bitte geben Sie nun eine Bewertung (3-5 Sterne) ab.