So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 17624
Erfahrung:  19 Jahre Erfahrung als Rechtsanwältin
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Mein alter Herr 97zig ist seit März 2018 in ein Pflegeheim

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein alter Herr 97zig ist seit März 2018 in ein Pflegeheim umgegezogen. Aufgrund der weiten Entferung (480km) zu ihm, ist eine Betreuung gerichtlicherseit bestellt worden. Er bewohnte bisher in dem mir gehörenden Wohn- und Geschäftshause in Thüringen eine Wohnung.
Nun, da mein Vater jetzt im Pflegeheim ist, befindet sich jetzt das gesamte Haus im Wohnbereich in allen Wohnungen im Leerstand. Vermietet ist seit 20 Jahren nur noch der Gesäftsbereich an eine Fahrschule.
Über die Sparkasse Unstrut-Hainich, Immobilienbereich, soll das Haus verkauft werden.
Im Grundbuch bin ich als alleiniger Eigentümer eingetragen. Nießbrauchrechte sind nicht gegeben. Nebenkostenzahlungen für die Wohnung sind von meinem Vater eingestellt worden.
Kann diesem Sachverhalt zufolge, durch die Sparkasse veranlasst, der gesamte Wohnbereich für den anstehenden Hausverkauf entrümpelt und leer geräumt werden? Oder kann die bestellte Betreuung irgendwelche Ansprüche/Einwendungen gelten machen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die freundliche Anfrage.

Wenn keine Nießbrauchsrechte vorhanden sind, Sie alleiniger Eigentümer sind und der Vater auf Dauer im Heim verbleiben muss, und Sie Alleineigentümer sind, kann der Betreuer keine Einwendungen dagegen haben, dass Sie Ihr Eigentum verkaufen.

Sie sollten sich nur mit der Betreuung ins Benehmen setzen, wegen evtl im Wohnbereich zurückgelassenem Eigentums Ihres Vaters

ClaudiaMarieSchiessl und 3 weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ihnen alles Gute