So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 24205
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten tag ich bin vor 3 tagen mit dem tretroller am gehsteig

Diese Antwort wurde bewertet:

guten tag
ich bin vor 3 tagen mit dem tretroller am gehsteig gefahren zeitgleich kam eine dame herausgerannt aus der wohnanlage. ich konnte nicht mehr bremsen und fiel in die parkbucht und kruemmte mich vor schmerzen. die dame schimpftemich nur ich solle aufpassen. und lief weiter.
ich stand langsam auf und ging in die arbeit. nach 3 stunden fuhr ich vor schmerzen ins spital. radiuskoepfchen der elle gebrochen,3 wochen gips.
trage ich die alleinige schuld? wie ist hier die rechtslage?
der fehsteig war allerdings nur 1m breit.
lieben dank imvoraus f ihr feedback

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Sind Sie denn auf oder an dem Gehsteig gefahren? Ist die Person in Sie hineingelaufen?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
lieber herr huettermann
ich bin auf dem gehsteig gefahren, die dame lief heraus und ich hatte vlt. 30 cm zwischen ihr und mir. ich hoffe ich konnte es beschreiben.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Unter den gegebenen Umständen werden Sie von der Dame leider keinen Schadensersatz einfordern können.

Das Befahren des Gehsteigs mit dem Tretroller verpflichtete Sie nämlich zu ganz besonderer Vorsicht und Aufmerksamkeit.

Sie hätten daher auch nur so schnell fahren dürfen, dass Sie jederzeit noch ohne Probleme hätten abbremsen können.

Leider werden Sie daher keinen Schadensersatz beanspruchen können.
Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.