So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 27791
Erfahrung:  über 16 Jahre Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe nach Vorgabe des Kunden ein Produkt hergestellt,

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe nach Vorgabe des Kunden ein Produkt hergestellt, dass nach 3 Monaten fehlerhaft wurde, weil die Vorgabe
so nicht umsetzbar war. Es wurde aber trotzdem produziert.
Nach 3 Monaten hat der Kunde das Produkt reklamiert und möchte Schadensersatz geltend machen.
Ist der Schadensersatz berechtigt?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Gewährleistungsrecht hat Ihr Kunde gegen Sie nur dann, wenn Sie das Werk mangelhaft erstellt haben. Ist der Fehler am Produkt dagegen eingetreten, weil die Vorgaben des Kunden falsch waren, dann haben Sie Ihr Werk nicht fehlerhaft erstellt, so dass keine Gewährleistungsansprüche geltend gemacht werden können.

Ein Schadensersatz setzt ein Verschulden Ihrerseits voraus. Das Verschulden lag hier aber beim Kunden und seinen Angaben, so dass auch ein Schadensersatzanspruch nach Ihren Angaben ausscheidet.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.