So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 25534
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrter herr hüttemann, ich benötige leider wieder

Kundenfrage

sehr geehrter herr hüttemann, ich benötige leider wieder hilfe
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Gern!

Schildern Sie bitte Ihr Anliegen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
lieber herr hüttemann, sie erinnern sich hoffentlich... :) die andere partei hat eine rechstanwältin zur stellungnahme befragt.. die antwort schockiert uns und wir hoffen sie ist nicht wahr.. ich habe ihnen nochmals unsere gesamte kommunikation zusammengestellt. und bin froh wenn sie uns gut beraten.. es kann ja auch in italien nicht sein das man mit einem solchen mehrheitsentscheid abstimmen kann.. dann könnten sie ja über ALLES abstimmen.. anbei alle datein.. und auch dieses einzige dokument was wir je unterschrieben haben.. gemeinschaftsteile.. zudem.. nicht mal von allein parteien unterschrieben.. bitte lesen sie alles in ruhe.. wir müssen sicher sein das wir auch rechte haben...
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
ps... zudem würde auch schwerwiegende unterlassungspflicht des verwalters vorliegen.. da er uns ja nie geantwortet hat und wir ihn weder schriftlich noch tel je erreichen konnten... steht aber alles in der gesamtkommunikation.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Die eingeschaltete Anwältin, die des italienischen Rechts ja offenkundig mächtig ist, führt in ihrer Expertise zunächst einmal unter AD 3) selbst aus, dass eine Gemeinschaftsordnung von sämtlichen Miteigentümerin getragen (=unterzeichnet) werden muss, um Wirkung zu entfalten.

Eine solche Zustimmung Ihrerseits ist nach meiner Erinnerung zum Sachverhalt zu keinem Zeitpunkt erfolgt mit der Folge, dass es schon an dem Vorliegen einer rechtswirksam begründeten Gemeinschaftsordnung mangelt.

Die vorgebrachten Argumente zur (angeblichen) Wirksamkeit der Beschlüsse halte ich rechtlich ebenfalls für nicht zwingend, denn Sie sind in den Entscheidungs-/Abstimmungsprozess personell überhaupt nicht eingebunden worden, so dass Sie von den anwaltlich ausgeführten Rechtsmitteln (mangels Kenntnis) gar keinen Gebrauch machen konnten.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene Rechtsberatung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
herzlichen, wir haben ein dokument unterschrieben. ich habe es ihnen angehängt. das regelt jedoch nur die gemeinschaftlichen teile. und wir haben nur ein dokument wo 3 parteien unterschrieben haben. wir wurden per mail mal an eine versammlung eingeladen.ist jedoch bei meinem mann im spam gelandet.. was sollen wir nun tun? möchten sie ein schreiben aufsetzten für diese anwältin und unsere sachlage schildern? ich nehme an sie wurde nicht in kenntniss gesetzt von unseren briefen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
mit der gemeinschaftsordnung meint sie wohl eben jenes dokument, es kann schon sein das jeder das unterschrieben hat. es stehen dort jedoch nur sachen, wie zb. in der garage nicht das auto waschen, etc.. nicht privatrechtliches
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Das Dokument, das Sie unterschrieben haben, regelt nur die Eigentumsaufteilung/-zuordnung.

Für die Einladung ist die Gegenseite voll beweispflichtig - den Zugang einer E-Mail wird Ihnen aber niemand nachweisen können.

Ich halte ein Schreiben an die Anwältin zum gegenwärtigen Zeitpunkt für nicht angezeigt, denn die Expertise richtet sich ja ausdrücklich an die "Eigentümergemeinschaft", nicht aber an Sie persönlich.

Ich würde Ihnen vor diesem Hintergrund zunächst anraten, gar nicht zu reagieren und sich erst dann zur Sache einzulassen, wenn man Sie persönlich anschreibt.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene Rechtsberatung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
herzlichen dank. ehrlich gesagt brauchen wir 100% sicherheit damit wir wieder ruhig schlafen können. es zerrt so an den kräften. eine frage, macht es nicht sinn wenn wir verlagen das sie diesen verwalter mit sofortiger wirkung abberufen? wir möchten das dass endlich aufhört. vor einigen jahren haben die 3 parteien auch selbsternannte regeln in der garage aufgehängt die unser privatrecht betragen. wir haben dann eine schlichtung erwirkt und sie mussten die regeln abhängen... macht es keinen sinn wenn wir endlich ruhe möchten das wir ein schreiben aufsetzten und möchten das sie uns nicht mehr belästigen. wenn sie uns ein schreiben aufsetzten könnte ich es übersetzen lassen und in italien mit einem anwalt besprechen. wir möchten endlich ruhe. was würden sie tun.. dieser verwalter ist ein freund der parteiein und kümmert sich ja nicht um unsere bedürfnisse. das ist unterlassung seiner pflichten..
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Da der Verwalter ganz offenkundig tatsächlich nur die Interessen der mit ihm zusammenwirkenden Eigentümer wahrnimmt, wär nach meinem Dafürhalten ohnehin die Beauftragung eines Anwalts vor Ort am sinnvollsten, denn nur so werden Sie dauerhaft Ihre Rechte wahren und durchsetzen können.

Sofern Sie dies wünschen, kann ich Ihnen aber gern ein weiteres Schreiben fertigen. An wen soll dieses gerichtet sein, und was soll das Schreiben enthalten?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
lieber herr hüttemann, aus dem schreiben der anwältin geht hervor das sie sich auf dieses "parto usi condominiale" als rechtsgrundlage beruft. wir möchten gerne wissen, wenn zb alle parteien dieses "parto usi comduminale" unterschrieben haben. hätten sie dann eine rechtliche grundlage einen verwalter zu bestellen? und könnte der dann in diesem abstimmungsverfahren gewählt werden?
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
also ohne einstimmkeit
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Der Verwalter kann mit der Mehrheit der Stimmen der erschienenen Eigentümer gewählt werden - Einstimmigkeit ist also nicht erforderlich.

Zu Ihrer Orientierung der Anhang.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene Rechtsberatung dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
aber sie haben doch gesagt es bedarf der einstimmigkeit
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Bestimmte Beschlüsse bedürfen der Einstimmigkeit.

Im Übrigen kann die Verwalterbestellung Ihnen gegenüber keine Rechtswirkung entfalten, weil Sie - wie schon ausführlich behandelt - überhaupt nicht nachweisbar (!) geladen worden sind.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene Rechtsberatung dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
aber nur wenn alle unterschrieben haben??? wenn einer nicht unterschrieben hat?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Unterschrift worunter - was meinen Sie genau?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
lieber herr hüttemann, in den vorhergehenden mails haben sie uns immer wieder kommuniziert das es keine rechtsgrundlage gibt einen verwalter zu bestellen und das wir nicht daran gebunden sind. nun schreiben sie, das die nachbarn doch einen verwalter bestellen können.. also was stimmt den nun. ich bin sehr verunsichert.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Eine Verwalterbestellung kann nur erfolgen, wenn die beteiligten Eigentümer auch ordnungsgemäß geladen worden sind.

Wenn Sie nun angeben, lediglich eine E-Mail erhalten zu haben, so sind Sie nicht ordnungsgemäß geladen worden, und ein Beschluss zur Verwalterbestellung kann demgemäß auch keine Rechtswirkung zu Ihren Lasten entfalten.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene Rechtsberatung dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
können sie uns ein schreiben verfassen das wir einem anwalt in italien übergeben können. da wir nicht ordnungsgemäss geladen worden sind.. es kam wirklich nie eine einladung. also doch, per mail. aber die ist bei meinem mann im spam gelandet.. ist ein mail also keine ordentliche einladung? und wir möchten die absetzung verlangen wegen unterlassung. wären sehr froh um ein wirklich gutes schreiben..
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Nein, eine E-Mail ist keine ordnungsgemäße Ladung, da der Zugang nicht nachweisbar ist (anders bei einem Einschreiben).

Ich unterbreite Ihnen ein Angebot zur Fertigung des Schreibens - einen Moment bitte.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
würden sie uns das schreiben nicht fertigen ohne aufpreis.. irgendwie bin ich verunsichert.. sie haben uns in den vorhergehend mails immer gesagt ein verwalter wäre nur einstimmig einzusetzten. haben sie dort einen fehler gemacht? ich habe noch ihre mails.. ich bin erstaunt über die wende. ich möchte eigentlich nicht nochmals bezahlen..
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
das war ihr schreiben.. ist das nun korrekt oder nicht?
Anwalt
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.Sie sind an die Beschlüsse des Verwalters unter den mitgeteilten Umständen in keiner Weise rechtlich gebunden.Nach dem hier maßgebliche Artikel 1129 des italienischen Zivilgesetzbuches ist erst dann ein Verwalter hinsichtlich der gemeinschaftlichen und im Miteigentum stehenden Gegenstände zu berufen, wenn es sich um wenigstens acht unterschiedliche Miteigentümerparteien handelt:http://www.provinz.bz.it/anwal…Schon daran fehlt es hier mit der Folge, dass überhaupt keine rechtswirksame Verwalterbestellung erfolgen konnte!Zudem haben Sie an der Beschluss fassenden Sitzung zur Wahl und Bestimmung des Verwalters auch nicht teilgenommen mit der weiteren Folge, dass eine etwaige Wahl (so eine solche denn erforderlich und rechtlich geboten gewesen wäre) gegen Sie ohnehin keine Rechtswirkung entfalten könnte, da ein derartiger Beschluss einstimmig hätte gefasst werden müssen.Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Ich habe mir den entsprechenden § des italienischen Zivilgesetbuches gerade noch einmal angesehen, und nach dieser Bestimmung ist es auch so, wie von mir dargestellt.

Zitat:

Nach dem hier maßgebliche Artikel 1129 des italienischen Zivilgesetzbuches ist erst dann ein Verwalter hinsichtlich der gemeinschaftlichen und im Miteigentum stehenden Gegenstände zu berufen, wenn es sich um wenigstens acht unterschiedliche Miteigentümerparteien handelt.

Ich habe nun weit über eine Stunde meiner Arbeitszeit der umfänglichen Beantwortung Ihrer Anfrage gewidmet. Diese Arbeit ist abgegolten mit Abgabe Ihrer Bewertung.

Sofern Sie nun als zusätzlichen und weiteren Service darüber hinaus noch ein Schreiben wünschen, müsste dieser weitere Arbeitsaufwand fairerweise auch vergütet werden.

Wünschen Sie dies nicht, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung ab - das Angebot müssen Sie dann selbstverständlich nicht annehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
herr hüttemann, aber das ist nicht meine schuld sie verunsichern mich mit gegensätzlichen aussagen.. sie haben damals explizit geschrieben:" Zudem haben Sie an der Beschluss fassenden Sitzung zur Wahl und Bestimmung des Verwalters auch nicht teilgenommen mit der weiteren Folge, dass eine etwaige Wahl (so eine solche denn erforderlich und rechtlich geboten gewesen wäre) gegen Sie ohnehin keine Rechtswirkung entfalten könnte, da ein derartiger Beschluss einstimmig hätte gefasst werden müssen."ist das nun so oder nicht?? was stimmt den nun? heute schrieben sie es bedarf keiner einstimmigkeit.. nun hängen wir in der luft. wir haben an ihren aussagen festgehalten!
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Richtig ist, dass es in der Tat keiner Einstimmigkeit bedarf - in diesem Punkt möchte ich mich ausdrücklich korrigieren.

Richtig ist aber auch, dass aufgrund der nicht wirksam erfolgten Ladung Ihrer Person die Wahl des Verwalters annulierbar ist und Ihnen gegenüber keine Rechtswirkung entfaltet.

Ungeachtet der Frage zur Einstimmigkeit ist das rechtliche Ergebnis dasselbe.

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
wir haben auf sie gebaut.. wir dachten ihre aussagen sind 100% verlässlich. wir haben alles auf diese aussage gebaut. wir möchten gerne unser geld zurück erstattet haben.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Wie Sie wünschen.

Da ich für meine Arbeit keine Vergütung erhalten habe, müssen Sie sich zur Rückerstattung Ihrer Anzahlung an den Kundendienst des Portals unter

***@******.***

wenden.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
wir wären sehr froh wenn sie uns abschliessend ein schreiben machen könntet das folgendes beinhaltet. wir möchten dieses schreiben dann einem anwalt vor ort geben. es muss fakten aufzählen
- für die sitzungen wurden 2 von 5 parteien nicht ordentlich geladen, kein eingeschriebener brief. ich denke es muss bewiesen werden können das sie geladen haben
- somit möchten wir die sitzung als nichtig erklären
- wir möchten die sofortige abberufung des verwalters, da er parteisch ist, falschanzeige erstattet die den privaten eigentumsbereich betrifft, zudem hat er unterlassen uns auf email, telefone, eingeschriebene briefe (nachweisbar entgegengenommen) zu antworten. auch haben wir die genaue rechnung nach tausendstel verlangt, er hat alles ignoriert und uns auch die rechnungen nicht zugestellt. wir haben bis heute keine korrekte abrechnung, weder per mail noch per post erhalten, ich denke es gibt genug artikel die eine aberufung unterstützen?
- es gibt keine von allen 5 parteien unterschriebene gemeinschaftsordnung, uns fehlt ein solches exemplar, das bedeutet das es keine gemeinschaftsordnung gibt? die anwältin schreibt ja hier zu.. das eine änderung einer ordnung einstimmig gefasst werden müsste, wenn denn eine solche bereit da ist, es gibt aber keine. deshalb nehme ich an, das unser kaufvertrag rechtsgültig ist?
- das neue gesetz sagt, das es mindestens 8 parteien sein müssen um eine gemeinschafsordnung zu erlassen, und das dieses gesetz nicht geändert werden kann.. in der kondminiumsfibel steht das es sonst einstimmigkeit erfordert. ist das korrekt?
gerne bezahlen wir ihre antworten erneut.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte Damen und Herren

die abghaltenen Eigentümerversammlungen sind nicht ordnungsgemäß erfolgt, da es bereits an einer rechtswirksamen Ladung zu den Versammlungen mangelt: Zwei der fünf Eigentümerparteien ist keine formelle Ladung zu den Eigentümerversammlungen zugestellt worden.

Sollte dies bestritten werden, so obliegt die Beweislast für den behaupteten Zugang formell ordnungsgemäßer Ladungen der Gegenseite (=dem Verwalter).

Mangels Anwesenheit von zwei nicht ordnungsgemäß geladenen Eigentümerparteien war die Eigentümerversammlung nicht beschlussfähig, denn dies ist nur dann der Fall, wenn in der Versammlung zwei Drittel der Eigentümer vertreten sind.

Daraus folgt, dass die von der nicht beschlussfähigen Eigentümerversammlung gefassten Beschlüsse nichtig sind.

Darüber hinaus wird beantragt, den Verwalter abzuberufen: Die fortgesetzte und offenkundige Parteilichkeit, mit welcher er sein Amt versieht, lassen ein Festhalten an dem Verwalter unzumutbar erscheinen. Überdies hat der Verwalter in gravierender Weise gegen seine ihm obliegenden Verpflichtungen wiederholt verstoßen, indem er sämtliche Kontaktversuche beharrlich ignoriert hat. Auf eine ordnungsgemäße Abrechnung, die mehrfach angemahnt wurde, warten wir zudem noch immer.

Hinzuweisen ist schließlich auf das gänzliche Fehlen einer von sämtlichen fünf Eigentümerparteien zu unterzeichnenden Gemeinschaftsordnung. Eine Änderung dieser Gemeinschaftsordnung - die nur einstimmig erfolgen kann - ist rechtlich ja nur möglich, wenn eine solche existiert.

Zu Ihrer letzten Frage: Ja, es beadrf der Einstimmigkeit zur Beschlussfassung über die Gemeinschaftsordnung. Hierauf wird ja in dem Gutachten unter Ad 3) auch noch einmal ausdrücklich hingewiesen.

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
ganz lieben dank herr hüttemann. können sie den brief bitte mit artikeln versehen. das neue gesetz sagt doch auch das es 8 mieter sein 1129 und ein solches nicht abgeändert werden kann 1138, in keiner weise.. aber da wir nur 5 eigentümer sind.. war ihre antwort ja doch korrekt. wir würden ja sonst immer verlieren, da die 3 parteien immer die mehheit der tausendstel haben.eine frage die wir sonst auch honorieren.. haben die ganze nacht nicht geschlafen.. diese ulrike cristina, wäre es sinnvoll das schreiben an sie zu senden? sind wir denn nun nicht quasi ihre "mandaten" das sie ja an die eigentümerschaft la solaria schreibt und denkt sie handelt in unserem auftrag. ist das überhaupt rechtlich ok das ein anwalt ein gutachten erstellt im namen eines verwalters der nicht ordentlich berufen wurde, die möchten ja das WIR das bezahlen? zudem waren alle rechnungen in den vergangen jahren falsch gestellt. die nachbarn haben verwalter gespielt und haben einfach alles durch 4 geteilt, anstatt durch 5 parteien und dann in 1000stel.. kann man das auch noch verwenden? was machen wir wenn die nachbarn ja sagen: sie haben ja das mail bekommen.. sonst wüssen sie von nichts.. das einladungsmail ist jedoch tatsächlich im spam gelandet! wir haben es effektiv nicht bekommen.. danke für ihre zeit.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

das Angbeot müssen Sie natürlich nicht mehr annehmen!

Haben Sie Nachfragen, so stellen Sie diese gern.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
das wären meine fragen:28.11.2017 02:41
ganz lieben dank herr hüttemann. können sie den brief bitte mit artikeln versehen. das neue gesetz sagt doch auch das es 8 mieter sein 1129 und ein solches nicht abgeändert werden kann 1138, in keiner weise.. aber da wir nur 5 eigentümer sind.. war ihre antwort ja doch korrekt. wir würden ja sonst immer verlieren, da die 3 parteien immer die mehheit der tausendstel haben.eine frage die wir sonst auch honorieren.. haben die ganze nacht nicht geschlafen.. diese ulrike cristina, wäre es sinnvoll das schreiben an sie zu senden? sind wir denn nun nicht quasi ihre "mandaten" das sie ja an die eigentümerschaft la solaria schreibt und denkt sie handelt in unserem auftrag. ist das überhaupt rechtlich ok das ein anwalt ein gutachten erstellt im namen eines verwalters der nicht ordentlich berufen wurde, die möchten ja das WIR das bezahlen? zudem waren alle rechnungen in den vergangen jahren falsch gestellt. die nachbarn haben verwalter gespielt und haben einfach alles durch 4 geteilt, anstatt durch 5 parteien und dann in 1000stel.. kann man das auch noch verwenden? was machen wir wenn die nachbarn ja sagen: sie haben ja das mail bekommen.. sonst wüssen sie von nichts.. das einladungsmail ist jedoch tatsächlich im spam gelandet! wir haben es effektiv nicht bekommen.. danke für ihre zeit.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte Damen und Herren

die abghaltenen Eigentümerversammlungen sind nicht ordnungsgemäß erfolgt, da es bereits an einer rechtswirksamen Ladung zu den Versammlungen mangelt: Zwei der fünf Eigentümerparteien ist keine formelle Ladung zu den Eigentümerversammlungen zugestellt worden.

Sollte dies bestritten werden, so obliegt die Beweislast für den behaupteten Zugang formell ordnungsgemäßer Ladungen der Gegenseite (=dem Verwalter).

Mangels Anwesenheit von zwei nicht ordnungsgemäß geladenen Eigentümerparteien war die Eigentümerversammlung nicht beschlussfähig, denn dies ist nur dann der Fall, wenn in der Versammlung zwei Drittel der Eigentümer vertreten sind (Artikel 1136 Absatz 1 des Zivilgesetzbuches).

Daraus folgt, dass die von der nicht beschlussfähigen Eigentümerversammlung gefassten Beschlüsse nichtig sind.

Darüber hinaus wird beantragt, den Verwalter gemäß Artikel 1129 des Zivilgesetzbuches abzuberufen: Die fortgesetzte und offenkundige Parteilichkeit, mit welcher er sein Amt versieht, lassen ein Festhalten an dem Verwalter unzumutbar erscheinen.

Überdies hat der Verwalter in gravierender Weise gegen seine ihm obliegenden Verpflichtungen zu ordnungsgemäßer Verwaltung gemäß Artikel 1130 des Zivilgesetzbuches wiederholt verstoßen, indem er sämtliche Kontaktversuche beharrlich ignoriert hat. Auf eine ordnungsgemäße Abrechnung, die mehrfach angemahnt wurde, warten wir zudem noch immer.

Hinzuweisen ist schließlich auf das gänzliche Fehlen einer von sämtlichen fünf Eigentümerparteien zu unterzeichnenden Gemeinschaftsordnung. Eine Änderung dieser Gemeinschaftsordnung - die nur einstimmig erfolgen kann - ist rechtlich ja nur möglich, wenn eine solche existiert.

Nein, Sie sind nicht Mandantin der RAin, denn diese ist nur zu Gutachtenerstellung beauftragt worden.

Die fehlerhafte Abrechnungspraxis durch die Nachbarn müssten Sie nachweisen.

Den Zugang einer E-Mail kann Ihnen niemand beweisen, und Spekulationen sind kein Ersatz für Beweise.

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
herzlichen dank, sollen wir das schreiben an alle parteien, verwalter und anwältin senden? lieben dank
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Ich rate Ihnen an, das Schreiben an den Verwalter und die übrigen Eigentümer zu versenden. Die Anwältin sollten Sie außen vor lassen, denn diese ist nicht Partei, sondern hat lediglich ein Gutachten erstellt.

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Geben Sie bitte andernfalls Ihre Bewertung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sie haben eine weitere Anfrage an mich gerichtet - bitte stellen Sie etwaige Nachfragen hier.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

In Ordnung - haben Sie vielen Dank für Ihre Mitteilung!

Ich werde den Vorgang dem Kundendienst melden.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt