So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 24159
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Habe ein Anschreiben von einem Spanischen Anwalt über eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe ein Anschreiben von einem Spanischen Anwalt über eine Erbschaft von 8,8 Mio $ erhalten. Nun soll ich 4500,00 € anweisen an eine Caixa Bank in Spanien, daß das Geld nach Zahlungseinagng ausbezahlen soll. Der Vererber hat den selben Namen wie ich und ist 2005 in den USA
mit seiner Frau un den beiden Kindern tödlich verunglückt. das ist meiner Meinung etwas nicht in Ordnung. Was denken Sie darüber. Der Rechtsanwat heißt Emilio Delgado aus Valenzia. Bitte um Info.Besten Dank für eine Einschätzung
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass der angebliche spanische Rechtsanwalt nicht existiert und Sie einer Betrugsmasche zum Opfer gefallen sind. Ich rate Ihnen daher dringend an, unter gar keinen Umständen Zahlung zu leisten!

"Benachrichtigungen" dieser Art sind seit längerem im Umlauf. Immer wieder geht es darum, die Angeschriebenen um Vorauszahlungen zu erleichtern, die beispielsweise für einen vorgegaukelten Lotteriegewinn im Ausland oder für eine dort angefallene Erbschaft anfallen. Variiert wird diese Masche in den letzten Monaten mit einem angeblichen PKW-Gewinn, bei dessen Überführung Kosten in gleicher Höhe anfallen sollen.

In der letzten Zeit ist es leider es immer wieder zu derartigen Betrugsfällen gekommen, in denen nichtsahnenden Menschen vorgeschwindelt wurde, Sie seien Erbe im Ausland geworden oder Sie hätten einen PKW gewonnen, der im Ausland stehe und um dessen Überführung nach Deutschland es nun gehe.

Nicht wenige Menschen sind dabei um nicht unerhebliche Summen erleichtert worden, gerade nach der von Ihnen geschilderten Masche - also unter Vorspiegelung eines Erbschaftsanfalls im Ausland.

Erbringen Sie daher keinesfalls Vorauszahlungen. Das Geld wird für Sie verloren sein, denn Sie werden aufgefordert werden, dieses über Western Union oder moneygram anzuwweisen - der Geldfluss wird sich daher nicht rekonstruieren lassen!

Sie können bei der Polizei unter Vorlage sämtlicher Unterlagen Strafanzeige wegen versuchten Betruges erstatten.

Es tut mit sehr Leid, Ihnen keine erfreulichere Mitteilung machen zu können, aber ich muss Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darstellen, um Sie vor Schaden zu bewahren.

Gern stehe ich für Ihre Nachfragen über den Button "Dem Experten antworten" zur Verfügung.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben, geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Haben Sie denn noch Nachfragen? Sehr gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Seien Sie andernfalls so fair, und geben Sie bitte eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Auf die Sach- und Rechtslage habe ich keinen Einfluss - ich kann Ihnen diese nur wahrheitsgemäß darlegen und erläutern. Niemand arbeitet umsonst.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo Herr Rechtsanwalt Hüttemann, ich würde Ihnen gerne so ein oder zwei Dokumete zur Beurteilung zusenden, denn ich denke es sollte wenn ich eine Anzeige gegen Ihn starten möchte, geprüft sein ob sie

echt sind, oder ob es Fälschungen sind. Dazu sollte ich Ihre E-Mailadresse haben um diese Ihnen zukommen zu lassen. Besten Dank für eine weiter Info. Mit freundlichen Grüßen R. De Lenardis

Gern - meine E-Mail-Adresse finden Sie hier:

http://www.justanswer.de/anwalt/expert-rahuettemann/?rpt=3800

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Vielen Dank für die Übermittlung der Dokumente!

Bei diesen handelt es sich in der Tat um Fälschungen - ich habe bereits mehrere Mandanten betreut, die ähnlich gestaltete, teils gleich lautende Fakes erhalten haben.

Wie in meiner Ausgangsantwort mitgeteilt kursieren derartige betrügerische Mitteilungen über angebliche Erbschaften im Ausland oder dortige Lotteriegewinne seit Jahren im Netz. Polizei, Verbraucherschutzorganisationen und Anwälte warnen auch immer wieder vor dieser Masche.

Ich rate Ihnen daher noch einmal ganz dringend an, unter gar keinen Umständen Zahlung zu leisten!!

Begeben Sie sich zu der nächsten Polizeiwache oder der örtlichen Staatsanwaltschaft, und erstatten Sie dort unter Vorlage der "Dokumente" Strafanzeige wegen versuchten Betruges (§§ 263, 22 StGB).

Gern stehe ich für Ihre Nachfragen über den Button "Dem Experten antworten" zur Verfügung.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben, geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Vielen herzlichen Dank für die Info. Ich werde die rechtlichen Schritte einleiten wie Sie beschrieben haben. Solchen Betrügern muss unbedingt das Handwerk gelegt werden.

Da bin ich absolut Ihrer Meinung!

Vielen Dank ***** ***** und ein schönes Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt