So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Zahnexpert.
Dr.Zahnexpert
Dr.Zahnexpert, Zahnarzt (Dr. med. dent.)
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 1169
Erfahrung:  ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung, allg. Zahnmedizin, Zahnersatz, Implantologie
74528383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr.Zahnexpert ist jetzt online.

Also das ist die aufnahme des deutschen zahnarztes frisch

Diese Antwort wurde bewertet:

Also das ist die aufnahme des deutschen zahnarztes frisch nach der überkronung von 36 und 37. an sich können sich die kronen ja nicht verschieben. sieht man da schon den spalt wie er heute ist?

Auf dieser Roentgenaufnahme sieht es so aus als waere ein Approximalkontakt zwischen den beiden Kronen vorhanden.

Dies kann jedoch auch eine optische Taeuschung sein aufgrund eines nich eingehaltenen Winkels von 90 Grad zwischen Film und Roentgenquelle.

Auch auf diesem Roentgenbild ist ein abstehender Kronenrand zu im Interdentalbereich zu erkennen.

Mit freundlichen Gruessen,

Dr. Christian Scholl

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
der abstehenye kronenramd hat der zahnarzt paar tage später emtfernt da ich schmerzen hatte. hatte diese handlung eine negative auswirkung auf die tasche? oder musste es emtfernt werden da es unsauber war

Auf diesem Röntgenbild erscheint der abstehende Kronenrand wie ein Zementrest welcher entfernt werden kann und muss.

Wenn dieser entfernt wurde hat dies keinen nachhaltig negativen Einfluss auf die Knochentasche.

Auf der neuen Aufnahme erscheint der Kronenrand des Zahnes 37 abzustehen. Das Röntgenbild ist nicht sehr scharf und es sollte eine digitale Kontrollaufnahme angefertigt werden!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
das hier ist die jpg des neuen xrays. das andere war ein foto von dem ausdruck

Auf dieser Aufnahme ist keine Sekundärkaries unter der Krone des Zahnes #36 erkennbar.

Der Kronenrand #37 mesial steht etwas ab.

Wenn auch klinisch keine Karies erkennbar ist würde eine neue Krone auf #37 das Problem des fehlenden Approximalkontaktes lösen.

Mit freundlichen Gruessen,

Dr. Christian Scholl

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
meinen sie „nicht lösen“. ausdeuck „Wenn auch“ verwirrt etwas. also muss nur 37 ausgetauscht werden?

Wenn keine Karies unter der Krone #36 vorhanden ist muss nur die Krone #37 erneuert werden.

Dr.Zahnexpert und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.