So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. J.Neuschulz.
Dr. J.Neuschulz
Dr. J.Neuschulz,
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 77
Erfahrung:  Expert
116807810
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr. J.Neuschulz ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit gestern Nacht unglaublich, kaum

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe seit gestern Nacht unglaublich, kaum auszuhaltende schmerzen an einem vor ca. 10 Jahren Wurzelbehandelten Backenzahn. Ibuprofen 600 wirken gefühlt nur ein paar Minuten, deswegen habe ich die tagesdosis auch schon erreicht. Ich war vorhin beim Notfallzahnarzt. Der hat ein Röntgenbild vom Zahn gemacht und gesehen das an der Wurzel spitze eine Entzündung ist. Er meinte ich sollte nun Antibiotika nehmen, es würde dann bald besser werden. Außerdem Ibuprofen. Aber nur wenn ich wirklich starke Schmerzen habe…nun ist es so, das ich durchgängig sehr starke pochende schmerzen habe. Wird es wirklich bald besser? Oder hätte der ZA mehr machen müssen/sollen ?
Danke ***** ***** im Voraus,
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 31, weiblich, amoxicillin al 1000
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Zahnarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein
Guten Tag, ich bin Dr. Neuschulz, Zahnarzt mit 17 Jahren ärztlicher Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.Der von Ihnen beschriebene Fall ist auf zwei Arten zu behandeln. Die erste Variante wurde bei Ihnen durchgeführt und ist ein klassisches Vorgehen im Notdienst, wo man als Arzt eher wenig Zeit zur Verfügung hat.
Man schirmt den entzündeten Zahn antibiotisch ab und entlastet diesen oftmals auch indem man ihn in der Höhe etwas einschleift (viele Patienten bemerken durch die Entzündung dass der Zahn etwas „höher“ steht als normal).Das Antibiotikum braucht allerdings Zeit bis die Wirkung eintritt und die Patienten spüren oftmals erst nach 24 Stunden eine erste leichte Besserung.Die zweite Möglichkeit ist es eine sogenannte Revision durchzuführen. Dabei wird die alte Wurzelfüllung wieder entfernt.
Dies ist allerdings deutlich aufwändiger und wird in der Regel terminiert. Ebenfalls ist es hier von Vorteil wenn die akute Entzündung schon durch das Antibiotikum etwas abgeklungen ist.Sie sind nun leider in der Situation, dass sie auf den Wirkungseintritt des Antibiotikums warten.
Ich kann Ihnen nur empfehlen zusätzlich noch intensiv zu kühlen um der Entzündung entgegenzuwirken.Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich erneut über den Button „Experten antworten" zur Verfügung.Über ein abschließendes "Antwort akzeptiert“, aber lieber noch eine positive Bewertung (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Beratung würde ich mich sehr freuen, denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe.Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!
Haben Sie noch weiterführende Fragen?
Dr. J.Neuschulz und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.