So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. J.Neuschulz.
Dr. J.Neuschulz
Dr. J.Neuschulz,
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 84
Erfahrung:  Expert
116807810
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr. J.Neuschulz ist jetzt online.

Hallo mir wurde bei einer Wurzelbehandlung der nerv verletzt

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo mir wurde bei einer Wurzelbehandlung der nerv verletzt und zu viel von dem füllmaterial welches sich langsam abbaut , ich bin immer noch auf der rechten seite lippe taub ! kann ich euch das röntgen schicken damit der arzt sich das ansieht ?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): mein alter 57 jahre , weiblich , keine medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Zahnarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): ja es ist immer noch im nerven kanal etwas drinnen das keiner von den ärzten weiß was , man sagt das gibt sich wieder nur das ist jetzt schon 9 monate und ich habe schmerzen ganze rechte seite und mein auge zuckt ständig
Guten Tag, ich bin Dr. Neuschulz, Zahnarzt mit 17 Jahren ärztlicher Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.Schicken Sie bitte das Röntgenbild über diesen Chat und ich sehe es mir gerne an.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
rechts unterkiefer , wie am f dem Röntgen zu sehen ist
Vielen Dank ***** ***** Informationen. Das ist in der Tat ein seltener Fall. Ich versuche das Thema mal
einzugrenzen.Sie schildern eine Überpressung von Fremdmaterial in den Wurzelkanal.Bei einer Wurzelkanalbehandlung werden auf der einen Seite Medikamente und später auch medizinisch wirksame Wurzelfüllpasten verwendet.Aufgrund der klaren Röntgensichtbarkeit gibt es zwei wahrscheinliche Produkte:Entweder ein Calciumhydroxid (das ist eine Medikamenteneinlage) oder Endomethasone (das ist ein Zement der verwendet wird um das Kautschuk der Wurzelfüllung abzudichten).Beides sind an sich an der richtigen Stelle unbedenkliche und sinnvolle Materialien.Bei Ihnen ist klar erkenntlich dass diese in den Nervkanal gelangt sind.Hier ist ein schneller Abbau unwahrscheinlich.Das Problem an Ihrer Situation ist, dass die alternative Behandlung in einem chirurgischen Eingriff zu sehen ist, in welchem versucht wird dieses Material unter Sicht herauszuspülen.Insofern ist es nachvollziehbar dass Ihnen zum Abwarten geraten wurde. Hier besteht durchaus die Chance auf Besserung, das Zeitfenster ist aber ebenso wie die Erfolgswahrscheinlichkeit schlecht einschätzbar.Da Ihr Leidensdruck scheinbar aber recht groß ist, schlage ich Ihnen die Vorstellung bei einem Mund Kiefer Gesichtschirurgen vor. Dies ist der Fachmann der in solchen Fällen der richtige Ansprechpartner ist.Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich erneut über den Button „Experten antworten" zur Verfügung.Über ein abschließendes "Antwort akzeptiert“, aber lieber noch eine positive Bewertung (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Beratung würde ich mich sehr freuen, denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe.
Haben sie noch weitere Fragen?
Dr. J.Neuschulz und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.