So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Zahnexpert.
Dr.Zahnexpert
Dr.Zahnexpert, Zahnarzt (Dr. med. dent.)
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 974
Erfahrung:  ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung, allg. Zahnmedizin, Zahnersatz, Implantologie
74528383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr.Zahnexpert ist jetzt online.

Guten Abend, Ich habe seit etwas mehr als 2 Jahren eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
Ich habe seit etwas mehr als 2 Jahren eine Aphte an der Unterlippe (mundinnenraum, "gegenüber" vom ersten Backenzahn. Diese kommt manchmal wöchentlich, manchmal alle Paar Tage (ca 1mm, "durchsichtig") und platzt dann irgendwann. Der Bereich wurde dieses un letztes Jahr von Zahnärzten gecheckt & mir wurde gesagt "dass das halt manchmal so ist".
Jedoch ist es einerseits natürlich etwas störend, wenn man ständig eine brennende/schmerzende Stelle im Mundraum hat und zum anderen mache ich mir auch ein wenig Sorgen ob solch eine ständige Verletzung/Entzündung nicht irgendwann etwas schlimmeres werden könnte. Etwaige Cremes etc gegen Aphten haben nichts gebracht. Vielleicht können Sie mir ja bei beiden Punkten weiterhelfen. Danke ***** ***** im Vorfeld und einen fröhlichen Abend Ihnen noch,
Tobias

Sehr geehrter Patient,

in vielen Faellen hat das sporadische Wiederauflammen von Aphten in der Mundhoehle einen Zusammenhang mit der allgemeinen Immun-Abwehrlage und ist haeufig auch stressbedingt.

Ich empfehle ihnen eine vitamin und mineralreiche Ernaehrung mit viel Obst und Gemuese um die koerpereigene Immunabwehr zu staerken.

Wenn sie haeufig Stressituationen ausgesetzt sind helfen stressabbauende Uebungen wie autogenes Training, Yoga oder auch Musik oder Sport bei dem sie den Alltag voellig abschalten koennen.

Zur Reduzierung der pathogenen Keime in der Mundhohle sind Spuelungen mit Chlorhexamed antiseptischer Mundspuelloesung zusaetzlich hilfreich.

Ich hoffe ich konnte ihnen behilflich sein und freue mich ueber eine Bewertung meiner Antwort auf der Bewertungsskala.
Rueckfragen beantworte ich selbstverstaendlich sehr gerne.

Mit freundlichen Gruessen,
Dr. Christian Scholl

Dr.Zahnexpert und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Vielen lieben Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Nur um sicher zu gehen.noch einmal kurz die Nachfrage - grundsätzlich ist das aber jetzt und auch in Zukunft (falls ich nicht in der Lage sein sollte meinen Stress entscheidend zu reduzieren - was ich nicht hoffe) harmlos und lediglich störend und kann auch nicht zu etwas Problematischerem werden?

Eine chronisch entzündliche Region der Mundschleimhaut kann dazu führen das sich die Zelken des Epithels sich verändern und schlimmstenfalls entarten.
Ich empfehle ihnen einen Abstrich des Epithels dieser Region histologisch untersuchen zu lassen wenn die Aphtenbildung in diesen kurzen Zeitabständen persisistieren sollte.

Mit freundlichen Gruessen,
Dr. Christian Scholl