So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Zahnexpert.
Dr.Zahnexpert
Dr.Zahnexpert, Zahnarzt (Dr. med. dent.)
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 952
Erfahrung:  ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung, allg. Zahnmedizin, Zahnersatz, Implantologie
74528383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr.Zahnexpert ist jetzt online.

Hallo, ich stille mein 5 Monate altes Kind voll. Mein

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich stille mein 5 Monate altes Kind voll. Mein Zahnarzt hat mir eine Behandlung mit Invisalign empfohlen, das völlig unbedenklich in der Stillzeit sei. Die Schienen sind es wohl auch, aber ich wusste nichts von attachments. Von diesen wurden mir 18 Stuck verpasst und ich las nun das in diesem Komposit BPA ist. Wie vielen Füllungen entsprechen 18 Attachments? Sollte ich die Attachments lieber wieder entfernen lassen? Habe ich meinem Kind geschadet?

Sehr geehrte Patientin,

die in dem Komposit Kunstoff enthaltenen Stoffe sind nach dem Aushaerten des Materials fest in diesem Komposit gebunden und werden nicht in die Mundhoehle abgegeben, also auch nicht vom Koerper aufgenommen.

Ich empfehle ihnen diese zu belassen und nicht wegschleifen und polieren zu lassen weil dabei feinste Kompositpartikel entstehen welche moeglicherweise geschluckt werden.

Sie muessen sich keine Sorgen wegen des Stillens machen.

Ich hoffe ich konnte ihnen behilflich sein und freue mich ueber eine Bewertung meiner Antwort auf der Bewertungsskala.
Rueckfragen beantworte ich selbstverstaendlich sehr gerne.

Mit freundlichen Gruessen,
Dr. Christian Scholl

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Also können sich diese Komposits an den Zähnen auch langsam abnutzen oder? BPA gelangt somit uber Füllungen und attachments und sowas nicht in die Muttermilch, sondern nur uber Nahrung oder?
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Können Sie in etwa abschätzen, wieviele Füllungen 18 attachments circa entsprechen? Bedeuten 18 attachments dass ich so viel Komposit im Mund habe, wie fur 18 Füllungen benötigt würde?
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Eine letzte Frage. Im Internet las ich von einer Studie, die 180 Tage nach dem einbringen von Komposit BPA in der Muttermilch fand. Das stimmt dann nicht oder?

Sehr geehrte Patientin,

die attachments stehen nicht in Kontakt zu den Antagonisten und erfahren daher keinen Kauabrieb wie es bei Fuellungen in geringfuegigem Masse der Fall ist.

18 attachments entsprechen ungefahr 18 kleineren Fuellungen was die Quantitaet des Komposit Kunstoffs betrifft.

Bisphenol A ist in sehr vielen Plastikverpackungen, Plastikgeschirr etc. enthalten. Dieses kann in die Muttermilch uebergehen, Dennoch rate ich von einer Entfernung der attachments ab da die Belastung beim entfernen und polieren dieser attachments eher steigt.

Ich persoenlich kenne diese Studie nicht und kann daher nicht bewerten ob die BPA belastung durch das legen der Fuellungen oder durch andere Belastungsfaktoren in die Muttermilch uebergegangen ist.

Sie sollten auch beachten das Plastik Milchflaschen fuer Kleinkinder haeufig mit BPA belastet sind.

Ich hoffe ich konnte ihnen behilflich sein und freue mich ueber eine Bewertung meiner Antwort auf der Bewertungsskala.
Rueckfragen beantworte ich selbstverstaendlich sehr gerne.

Mit freundlichen Gruessen,
Dr. Christian Scholl

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Vielen Dank. Aller letzte Frage. Können Sie grob sagen, wie vielen großen Füllungen das entspricht? Oder sogar Wurzelbehandlungen?

Dies entpricht ca 4 grösseren Füllungen oder 2 Füllungen nach Wuzelbehandlung.

Dr.Zahnexpert und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Oh das beruhigt mich dann auch nochmal. 18 an der Zahl ist dann doch etwas viel. Tolle Beratung, danke!!
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Hallo, ich hätte noch eine Rückfrage. Ich habe heute auch nochmal bei dem Zahnarzt angerufen, die Arzthelferin meinte: in ihren Füllungen sei kein BPA Enthalten, sondern wird aus nano irgendwas hergestellt. Kann diese Aussage so stimmen? Ich denke mir, dann würde der Arzt doch damit werben.

Sehr geehrte Patientin,

Kompositkunstoff der neueren Generation enthaelt kein Bisphenol A mehr sondern Isosorbide welche unbedenklich fuer den menschlichen Koerper sind.

Ihr Zahnarzt arbeitet sehr wahrscheinlich mit diesem Typ Komposit.

Mit freundlichen Gruessen,
Dr. Christian Scholl