So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Zahnexpert.
Dr.Zahnexpert
Dr.Zahnexpert, Zahnarzt (Dr. med. dent.)
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 733
Erfahrung:  ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung, allg. Zahnmedizin, Zahnersatz, Implantologie
74528383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr.Zahnexpert ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe vor etwa 3-4 Monaten einige

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,ich habe vor etwa 3-4 Monaten einige Kunststoff-Füllungen (in den Zahnzwischenräumen) bekommen. Nach den Behandlungen waren alle Zähne empfindlich, einer schmerzte dabei besonders. Auf meine Nachfrage meinte der Zahnarzt, dies sei normal und er könne mir nicht sagen, wie lange solche Schmerzen andauern. Auf erneute Nachfrage bei einem späteren Termin, meinte er, ich solle erstmal abwarten und wollte mir keinen Zeitraum nennen, in dem ich mich um einen Nachsorge-Termin kümmern sollte, falls die Schmerzen bis dahin noch nicht aufgehört haben.
Nun habe ich immer noch Probleme mit den Zähnen, Schmerzen habe ich vor allem beim Trinken, Kauen und Zahnseide Nutzen. Der eine Zahn schmerzt beim einfachen Aufbeißen und "strahlt" auf andere Zähne aus.
Mich hat der Rat des Arztes verunsichert und ich frage mich, ob ich mir einen Termin bei einer anderen Praxis geben lassen sollte oder ob es wirklich normal ist, dass die Zähne so lange brauchen, um sich zu beruhigen.
Zu diesem Arzt möchte ich aus verschiedenen Gründen nicht so gerne zurück, meine Dentalphobie hat sich während der Behandlung weiter verschlimmert.

Sehr geehrter Patient,
die Zaehne koennen nach einbringen von Kunstoffuellungen in einigen Faellen mehrere Wochen hypersensibel reagiern. Die Aufbissempfindlichkeit kann durch eine Irritation des Zahnfleisches beim legen der Matrize bedingt sein. Ich empfehle ihnen mit Chlorhexamed antiseptischer Mundspuelloesung 3 mal taeglich zu spuelen und eine desensibilisierende Zahnpasta (z.B. Sensodyne) zu verwenden. Wenn keine Besserung eintritt sollte ggfs. von einem anderen Zahnarzt untersucht werden ob weitere Behandlungen notwendig sind.

 

Ich hoffe ich konnte ihnen behilflich sein und freue mich ueber eine Bewertung meiner Antwort auf der Bewertungsskala.
Rueckfragen beantworte ich selbstverstaendlich sehr gerne.
Mit freundlichen Gruessen,
Dr. Christian Scholl

Dr.Zahnexpert und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.