So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Zahnexpert.
Dr.Zahnexpert
Dr.Zahnexpert, Zahnarzt (Dr. med. dent.)
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 745
Erfahrung:  ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung, allg. Zahnmedizin, Zahnersatz, Implantologie
74528383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr.Zahnexpert ist jetzt online.

können Sie mir sagen, ob es (rein theoretisch)

Diese Antwort wurde bewertet:

können Sie mir sagen, ob es (rein theoretisch) möglich ist, einen Zahn, der keine Zahnsubstanz mehr hat und ringsum bis zum Zahnfleisch abgebrochen ist, mit einer Krone zu versehen ("Stiftzahn"). Der Zahn ist bereits wurzelbehandelt, muss allerdings von einem Spezialisten nochmals erneut wurzelbehandelt werden, da die Wurzel verkalkt ist und der erste wurzelbehandelnde Zahnarzt dies nicht durchführen konnte. So wurde der Zahn nach der Wurzelbehandlung mit einer Füllung versehen, die nun mitsam dem Rest des Zahns bis auf das Zahnfleisch abgebrochen ist. Deshalb würde mich nun interessieren, ob ein Krone nun überhaupt noch möglich ist. Vielen Dank ***** *****ür eine (allgemeine) Information vorab.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter:
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136,
Schweiz: 0800 820064
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte Patientin,

dies haengt davon ab ob noch genuegend natuerliche Zahnsubstanz oberhalb des Alveolarknochens vorhanden ist so das der Kronenrand im natuerlichen Zahn zu liegen kommt. Wenn dieses Kriterium erfuellt ist muss ein Stift so tief wie moeglich im Wurzelkanal verankert werden um genuegend Stabilitaet zu liefern. In der Regel ist es dann moeglich den Zahn mit einer Krone zu versorgen.

Ich hoffe ich konnte ihnen behilflich sein und freue mich ueber eine Bewertung meiner Antwort auf der Bewertungsskala.
Rueckfragen beantworte ich selbstverstaendlich sehr gerne.

Mit freundlichen Gruessen,
Dr. Christian Scholl

Dr.Zahnexpert, Zahnarzt (Dr. med. dent.)
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 745
Erfahrung: ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung, allg. Zahnmedizin, Zahnersatz, Implantologie
Dr.Zahnexpert und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort, aber das habe ich jetzt leider nicht so ganz verstanden. Der Zahn ist wie bereits gesagt rundum bis zum Zahnfleisch herunter abgebrochen. Deshalb auch meine Frage. Wird das Zahnfleisch bei einer Überkronung nicht sowieso etwas abgeschliffen? Wieviel Rand muss übrig sein oder kann man das so (auf Entfernung ohne den Zahn zu sehen) nicht sagen? Danke nochmals.