So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 1320
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Ich hatte gestern einen kleinen operativen Eingriff, wo ein

Diese Antwort wurde bewertet:

ich hatte gestern einen kleinen operativen Eingriff, wo ein Abszess hinter den Weisheitszähnen eröffnet wurde (unten links). Dazu erhielt ich eine Lokalanästhesie. Bereits beim einstechen der Spritze verspürte ich einen starken Schmerz und meine Zunge wurde sofort taub. Nun einen Tag später ist die Linke Seite meiner Zunge, sowie die vordere linke Seite des Unterkiefers immernoch taub. Ich war heute erneut bei meinem Zaharzt, welcher mir sagte dies gehe nach einigen Tagen wieder von alleine weg. Ich mache mir allerdings doch sorgen, da sich das Ganze sehr unangenehm anfühlt.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 24 Jahre, Männlich, aktuell Ibuprofen, Novalgin und Paracetamol. Sonst keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Zahnarzt wissen sollte?
Customer: Nein ich denke das wars erstmal.

Lieber Ratsuchende,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne bei Ihrer Beschwerde weiterhelfen.

So wie Sie den Fall beschrieben, habe ich den Verdacht, dass es hier zu einer Verletzung des Nervus lingualis (Zungennerven) gekommen ist. Offenkundig wurde die Spritze sehr in der Nähe oder direkt in den Nerven gesetzt. Das ist bei Behandlungen von insbesondere Weißheitszähnen keine Seltenheit.

Zu Ihrer Beruhigung: solche Verletzungen gehen in der Tat nach einiger Zeit von alleine wieder weg, die Komplikationsrate sehr niedrig.

Eine gute Übersicht, auch über mögliche Therapien, gibt folgende Internetseite: https://www.zm-online.de/archiv/2018/15_16/zahnmedizin/abwarten-medikamente-oder-chirurgische-therapie/

Ich hoffe, ich konnte Ihnen bei der Lösung Ihres Problems weiterhelfen.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet worden sein, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben, rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit. Auch nach Bewertung können Sie noch Rückfragen oder Verständnisfragen stellen.

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Alexander Franz und 2 weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank,
Ist es auch möglich, dass der Nerv durch die Spritze komplett durchtrennt wurde und das Gefühl nie wieder kehrt ?

Eine komplette Durchtrennung ist meines Erachtens durch eine Spritze nicht möglich!