So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 78
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Anbei die 2. Frage Mir ist aufgefallen seit einigen Monaten

Diese Antwort wurde bewertet:

Anbei die 2. Frage

Mir ist aufgefallen seit einigen Monaten (an anderen Tagen mehr oder weniger) beim reden öfters gähnen muss.

Da ich weis das häufiges Gähnen auch bei ALS auftritt macht es mir Sorgen.

Kann das häufige Gähnen beim Reden hier warscheinlich einfach an einer falschen Atemtech***** *****egen?

Habe Verspannungen der HWS, insbesondere Schultern und Nacken und seit Dez mehr oder weniger eine leicht verstopfte Nase (etwas verschattet auf den Röngten Bildern)

Vielen Dank für Ihre Frage.

Sie haben recht, bei der ALS kann exzessives Gähnen beobachtet werden. Aber häufiges Gähnen hat viel wahrscheinlichere Ursachen.

Wie schlafen Sie denn nachts? Schnarchen Sie? Sind Atempausen bei Ihnen aufgefallen?

Darf ich Sie nach Ihrer Größe und Gewicht fragen?

Ich bin gespannt auf Ihre Antworten, um die Problematik etwas einzugrenzen.

Liebe Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich bin 1.84m und wiege ca 109 kgIch schlafe soweit gut, nur das ich einen sehr leichten Schlaf habe.Mir ist halt aufgefallen das das Gähnen hauptsächlich beim Reden stattfindet, und mir ist es zumindestens erst mit den anderen aufgefallen.Da es insbesondere beim Reden stattfindet bin ich auf eine evtl Mundatmung gestossen durch die dauerhaft verstopfte Nase und evtl falscher Atemtechnik durch die VerspannungenAuffällig ist das alle Symthome Zeitgleich mehr oder weniger anfingen.Hatte letztes Jahr viel privaten Stress und denke es hat mir / meinem Biss den Rest gegeben
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Im Dez fing es auch mit einer dauerhaften verschupften Nase an (dachte mir im winter nix bei)

Ich sehe das genauso wie Sie.

Klar, kann jedes Symptom auch Ausdruck einer schlimmen Erkrankung sein.

Aber in der Medizin gilt der Leitspruch: was häufig ist, ist häufig und was sleten ist, ist selten. Viel wahrscheinlicher ist das Gähnen durch Ihren Schlaf, die verstopfte Nase und daraus resultierende Mundatmung, Verspannungen und ggf. falsche Atemtechnik.

Die verstopfte Nase kann man untersuchen, durch den einfachen Blick in die Nase (Nasenscheidewandverkrümmung, Vergößerung der Nasenschwellkörper und Schleimhäute), durch Allergietests und ggf. auch durch Röntgen-Bilder / CT-Untersuchungen.

Die Nasenatmung kann je nach Ursache verbessert werden, OP oder cortisonhaltiges Nasenspray.

Bei dem errechneten Body-Mass-Index (BMI) ist eine schlafbezogene Atemstörung möglich und würde eine Schlafuntersuchung notwendig machen.

Sie merken, der Fall ist relativ komplex. Es gibt viele Ursachen, die für Ihre Beschwerden in Frage kommen. Leider lässt sich das schriftlich über die Entfernung nicht komplett lösen.

Ich empfehle die möglichen Ursachen nach und nach "abzuarbeiten" und zwar nach Ihrer Wahrscheinlichkeit, also ALS ganz zum Schluss.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank

Bitte sehr.

Ich bin gespannt, was o.g. Untersuchungen bei Ihnen ergeben und inwieweit man Ihnen weiterhelfen kann.

Liebe Grüße und alles Gute

Alexander Franz und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.