So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Zahnexpert.
Dr.Zahnexpert
Dr.Zahnexpert, Zahnarzt (Dr. med. dent.)
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 679
Erfahrung:  ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung, allg. Zahnmedizin, Zahnersatz, Implantologie
74528383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr.Zahnexpert ist jetzt online.

Schönen guten Abend, ich habe seit einiger Zeit ein großes

Diese Antwort wurde bewertet:

Schönen guten Abend, ich habe seit einiger Zeit ein großes Problem.
Nach einer Füllung am Zahn 27 wurde eine neue Füllung reingemacht, danach hatte ich 3 Tage ruhe.
Dann fingen meine Probleme an:
Und zwar mit einschießenden Gesichtsschmerzen, die sich vor allem um die Augen eingelebt haben. Dazu eine Austrahlung ins Ohr. Diese hielten bis heute an. Seit gestern haben sich nun auch die Rechte Seite zu Wort gemeldet, und die gleichen Probleme treten auch hier auf. Ich war bereits bei 3 verschiedenen Zahnärzten, doch keiner konnte mir genau helfen. Einer meinte aber es könnte am Füllmaterial liegen. Sonst bin ich leider auch sprachlos. Die schmerzen beschreibe ich als einschießend und manchmal brennend. Wie eben Nervenschmerzen sind. Vielleicht kann mir ja von Ihnen wer helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Das 2te Foto zeigt den Zahn vor knapp 3 Wochen. Das Panormabild ist von gestern gemacht.

Sehr geehrter Patient,

die Fuellung auf der Panorama Roentgenaufnahme laesst einen besseren Randschluss im Zahnzwischenraum erkennen.

Die Naehe zur Pulpa (Zahnnerv) ist unveraendert und eigentlich so weit entfernt das keine Irritation des Zahnnerven passiert.

In einigen Faellen reichen duenne Bereiche des Zahnnerven (sog. Pulpenhoerner) jedoch bis in die Peripherie der Zahnkrone.

Diese sind auf der Roentgenaufnahme nicht immer sichtbar.

Wenn dies der Fall ist koennen die beschriebenen Schmerzen auftreten und es muss ggfs. eine Wurzelkanalbehandlung durchgefuehrt werden.

Ich hoffe ich konnte ihnen behilflich sein und freue mich ueber eine Bewertung meiner Antwort.
Rueckfragen beantworte ich selbstverstaendlich sehr gerne.

Mit freundlichen Gruessen,

Dr Christian Scholl

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Hallo Herr Dr. Scholl.Ich danke ***** ***** für die schnelle und gute Antwort. Dann werde ich dies nochmal mit meinem Zahnarzt besprechen, und schauen was er sagt.Was sagen sie zu dem Zahn 25 der Wurzelbehandelt wurde vor einigen Jahren? Kann man an diesem eine Entzündung der Wurzelspitze erkennen? Oder ist dieser noch intakt.Was mich verwundert, der Zahn 27 hat sein ein paar Tagen einen Aufbissschmerz. Aber sie sagten ja es wäre keine Entzündung zu erkennen oder?Noch eine frage zum Backenzahn auf der rechten Seite oben. Kann man da irgendwas erkennen? Oder ist dieser Zahn in dem Panorama Bild komplett normal dargestellt?Entschuldigen Sie bitte die vielen Fragen.Lieben Gruß

Der Zahn 25 laesst an der Wurzelspitze keine Entzuendung erkennen.

An der mesialen Wurzelspitze des Zahnes #27 ist eine Aufhellung erkennbar. Die Wurzelkanaele ist jedoch in die Kieferhoehle projiziert und daher schwer zu befunden.

Wenn der Zahn aufbiss bzw. klopfempfindlich ist deutet dies auf eine parodontale oder apikale Entzuendung hin.

Die Molaren auf der rechten Seite erscheinen ohne Befund.

Mit freundlichen Gruessen,

Dr Christian Scholl

Dr.Zahnexpert und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.