So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Zahnexpert.
Dr.Zahnexpert
Dr.Zahnexpert, Zahnarzt (Dr. med. dent.)
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 586
Erfahrung:  ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung, allg. Zahnmedizin, Zahnersatz, Implantologie
74528383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr.Zahnexpert ist jetzt online.

vor 2 Wochen wurden mir 2 Zahnimplantate im Oberkiefer

Diese Antwort wurde bewertet:

vor 2 Wochen wurden mir 2 Zahnimplantate im Oberkiefer gesetzt;

Habe 2 Stk. Amixiolan 1000mg und 1 Stk. Proxen vor dem Eingriff genommen und dann insgesamt 21 Stk. Amixolan eingenommen (ist mir aber nicht gut bekommen).

3 Tage nach dem Eingriff hatte ich gar keine Schmerzen.

Plötzlich habe ich ein Druckgefühl (hauptsächlich beim Wangenknochen - bis hin zur Schläfe) und immer wieder leichte Schmerzen bekommen.

War schon dreimal beim Zahnarzt.

Dieser hat ein 3D-Röntgen gemacht und konnte keinen Grund für diese Probleme feststellen. Die Wunde ist auch gut verheilt.

Habe nochmals 12 Stk. Ospexin 1000mg und Seractil forte 400mg verschrieben bekommen, aber auch das hilft nicht - habe jetzt sogar das Gefühl, als ob die Wange heiß wäre - ist sie aber von außen nicht.

Heute habe ich nochmals einen Kontrolltermin.

Am liebsten würde ich die Implantate entfernen lassen.

Hat man nach der Entfernung starke Schmerzen?

Ich fahre in 8 Tagen in den Urlaub und mache mir jetzt natürlich Sorgen.

Vielen Dank ***** ***** für Ihre Antwort.

Ein freundlicher Gruß
******
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Hab noch vergessen zu erwähnen, dass dieser Druck vom Wangenknochen auch zum Auge raufzieht.

Sehr geehrte Patientin,

eine Entfernung der Implantate ist nicht zu empfehlen wenn diese in der korrekten Position stehen und gut eingeheilt sind. Dabei geht noch mehr Knochen verloren und eine erneute Implantion ist erschwert.

Ein Druck in der Wangengegend ausstrahlend in den Augenbereich ist eher typisch fuer eine Entzuendung der Kieferhohle (Sinusitis). Diese kann mit der Implantation zusammenhaengen, es kann sich aber auch um die Begleitsymptomatik einer Erkaeltung handeln.

Ich empfehle ihnen diesen Aspekt nochmals mit ihrem Zahnarzt zu besprechen.

Ich hoffe ich konnte ihnen behilflich sein und freue mich sehr ueber eine Bewertung meiner Antwort.

Rueckfragen beantworte ich gerne.

Mit freundlichen Gruessen,

Dr. Christian Scholl

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrter Herr Dr. Scholl,recht herzlichen Dank für Ihre Antwort.Wenn dies eine Entzündung der Kieferhölen ist, dann müsste dies doch auf dem 3D-Röntgen ersichtlich sein oder nicht?
Wenn dem tatsächlich so ist, was kann man denn da tun?
Erkältet war und bin ich nicht.
Hab einfach Angst, dass ich im Urlaub dann Probleme bekomme - das sind nicht grad schöne Aussichten.Ein freundlicher GrußRenate Dobler

Wenn postoperativ eine 3D Roentgenaufnahme gemacht wurde waere eine Sinusitis durch Schwellung der Kieferhoehlenschleimhaut erkennbar.

Diese wird in der Regel durch die Einnahme von Antibiotika behandelt was ja bereits geschehen ist.

Ein Druckgefuehl kommt nach Implantation haeufig vor da dies ein traumatischer Eingriff ist und ein Fremdkoerper in den Knochen eingebracht wird. Dies kann fuer eine gewisse Zeit (einige Wochen) zu Reaktionen des Kperpers fuehren welche die beschriebenen Beschwerden ausloesen.

Diese Symptome sind voruebergehend und koennen durch entzuendungshemmende Medikamente wie Proxen oder Ibuprofen behandelt werden.

Die Beschwerden werden wahrscheinlich in der naechsten Woche abnehmen und relativ schnell verschwinden.

Ich stehe ihnen selbstverstaendlich -wenn notwendig- auch waehrend ihres Urlaubs gerne mit Rat zur Seite.

Mit freundlichen Gruessen,

Dr. Christian Scholl

Dr.Zahnexpert und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Guten Morgen Herr Dr. Scholl,vielen herzlichen Dank für Ihre Bemühungen.
Werde das heute mit meinem Zahnarzt besprechen.Ein freundlicher GrußRenate Dobler
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrter Herr Dr. Scholl,
gestern war ich wieder bei meinem Zahnarzt.
Das Druckgefühl auf den Wangen hat nachgelassen, aber ich hatte Schmerzen ganz hinten im Oberkiefer.
Ich wollte die Implantate raus haben – er hat mir eine Betäubungsspritze gegeben und hat nochmals ein 3D-Röntgen gemacht, auf welchem wieder alles in Ordnung war.
Wenn Entzündungen vorliegen, würde er Implantate entfernen, aber er glaubt einfach nicht, dass dies bei mir an den Implantaten liege.
Oft würden auch andere Belastungen mit eine Rolle spielen, aber wenn ich es unbedingt möchte, würde er diese entfernen – wäre ja schnell geschehen, allerdings würde die Wunde dann schmerzen.
Er meinte, dass die provisorische Prothese zu stark aufliegt und hat diese etwas abschliffen und mir geraten, diese ein paar Tage nicht zu tragen.
Heute seit dem aufwachen, verspüre ich schon wieder diesen Druck auf den Wangen – ziehend bis zur Schläfe und zum Auge verbunden mit ab und an so einem heißen Gefühl.
Kann das von der gestrigen Spritze kommen?
Was soll ich nur tun?
Nochmals vielen herzlichen Dank für Ihre Bemühungen und ein freundlicher Gruß
Renate Dobler

Wenn die Beschwerden von einer Druckstelle der prov. Prothese herruehreh ist das Zahnfleisch in diesem Bereich entzuendet. Dies dauert einige Tage bis es ausheilt.

Ich empfehle ihnen noch 2-3 Tage abzuwarten und mit Chlorhexamed Spuelloesung zu spuelen.

Mit freundlichen Gruessen,

Dr. Christian Scholl

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrter Herr Dr. Scholl,danke für Ihre Antwort.
Aber dieser Druck am Wangenknochen und das Kribbeln bis zur Schläfe und zum Auge?Ein freundlicher GrußRenate Dobler

Das Druckgefuehl im Knochen und das Kribbeln koennen immer noch postoperative Beschwerden sein welche mit der Zeit nachlassen.

Mit freundlichen Gruessen,

Dr. Christian Scholl

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Bemühungen!

Ich stehe ihnen auch weiterhin gerne mit Rat zur Seite!