So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Zahnexpert.
Dr.Zahnexpert
Dr.Zahnexpert, Zahnarzt (Dr. med. dent.)
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 568
Erfahrung:  ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung, allg. Zahnmedizin, Zahnersatz, Implantologie
74528383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr.Zahnexpert ist jetzt online.

habe seit ungefähr 5 Wochen erhebliche Schmerzen

Diese Antwort wurde bewertet:

habe seit ungefähr 5 Wochen erhebliche Schmerzen im Kiefer rechts;

Der ZA hat ein Röntgenbild gemacht und meint, dass da ein Riss wäre.(siehe Markierung) Wie beurteilen Sie das und was könnte ich dann machen. Im Moment kann ich kaum was essen. (Würde ja gerne das Röntgenbild hochladen, aber wie geht das?)

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Jetzt mit Röntgenbild; hoffe, das hat geklappt.

Sehr geehrte Patientin,

In der markierten Region des Roentgenbildes sind Fissuren (Frakturlinien) im Bereich des hinteren Alveolarknochens und des aufsteigenden Unterkieferastes zu erkennen.

Die Fissur im Alveolarknochen kann von einer traumatischen Extraktion des Weisheitszahnes herruehren.

Die Fissur im UK-Ast kann eigentlich nur durch einen Schlag oder Unfall entstehen.

Die Zaehne und der nicht markierte umgebende Knochen auf der rechten Seite sind roentgenologisch unauffaellig.

Ich empfehle ihnen zur genaueren Abklaerung eine dreidimensionale Roentgenaufnahme (CBCT) anfertigen zu lassen. Auf dieser laesst sich der Bereich der Fissuren detaillierter beurteien und auch ein evtl. versteckter Befund erkennen welcher die Beschwerden verursachen koennte.

Ich hoffe ich konnte ihnen behilflich sein und freue mich sehr ueber eine Bewertung meiner Antwort.

Rueckfragen beantworte ich gerne.

Mit freundlichen Gruessen,

Dr. Christian Scholl

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank für die Info. Meine Weisheitszähne wurden bereit vor ca. 30 Jahren entfernt.
Ich hatte weder einen Schlag, Unfall noch bin ich gestürzt. Das einzige, was ich mache ist, dass ich nachts mit den Zähnen knirsche. Kann das zu einem Bruch im aufsteigenden UK-Ast geführt haben? Und vor allen Dingen, wie sieht die Behandlung bei diesen Brüchen aus?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Oder könnte es sich evtl. "nur" um einen Haarriss handeln?

Es ist sehr unwahrscheinlich das der Kieferast durch knirschen bricht.

Es kann sich um einen Harriss handeln.

Ich empfehle ihnen dennoch aufgrund der vorhandenen Beschwerden ein CBCT anfertigen zu lassen um eine groessere diagnostische Information zu gewaehrleisten.

Mit freundlichen Gruessen,

Dr. Christian Scholl

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Danke für die Antwort. Aber wie könnte ein Haariss behandelt werden?
Operation ? oder besteht die Chance, dass das so verheilt und die Beschwerden verschwinden? Ist ja jetzt schon ca. 5 Wochen her. Ich habe ja nicht nur ziemliche Schmerzen, sondern auch Schluckbeschwerden und das Gefühl, als wenn der Biss hinten nicht mehr passt. Weswegen ich ja Anfangs ständig beim HNO war, zumal ich vorher mehrere Infekte hatte, bis der darauf gekommen ist, dass ich mal zum ZA sollte.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Werde auf jeden Fall weitere diagnostische Maßnahmen treffen, bitte aber um Antwort nach den Behandlungsmöglichkeiten, um wieder Beschwerdefrei zu werden.

Ein Harriss heilt in der Regel von selber aus.

Aufgrund der Tatsache das sie mit den Zaehnen knirschen wird die Kaumuskulatur und das Kiefergelenk ueberlastet.

Dies kann ebenfalls muskulaere - und Schluckbeschwerden ausloesen und den Kieferschluss beeinflussen.

Ich empfehle ihnen eine Aufbisschiene anfertigen zu lassen welche sie nachts tragen.

Diese schuetzt die Zaehne und das Kiefergelenk und auch die Muskulatur entspannt sich.

Ich hoffe ich konnte ihnen behilflich sein und freue mich sehr ueber eine Bewertung meiner Antwort.

Rueckfragen beantworte ich gerne.

Mit freundlichen Gruessen,

Dr. Christian Scholl

Dr.Zahnexpert und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.