So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Zahnexpert.
Dr.Zahnexpert
Dr.Zahnexpert, Zahnarzt (Dr. med. dent.)
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 564
Erfahrung:  ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung, allg. Zahnmedizin, Zahnersatz, Implantologie
74528383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr.Zahnexpert ist jetzt online.

Hallo, ich habe folgendes Problem! Ich habe eine Brücke

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,

ich habe folgendes Problem!
Ich habe eine Brücke im Oberkiefer und die 2 darunter sitzenden Zähne sind locker,
sodass die Brücke wackelt und auch unangenehm riecht!
Es wurde darauhin 2x gereinigt und mit einer Salbe versorgt.
Eine Röntgenaufnahme wurde nicht gemacht.
Eine Antibiotikatherapie lehnt mein Arzt jedoch ab.
Ich würde gerne Antibiotika nehmen um schlimmeres zu vermeiden.
Was meinen Sie?

Sehr geehrte Patientin,

 

um die Wurzeln der beiden Pfeilerzaehne der OK Bruecke hat sich eine Parodontitis gebildet, d.h. das Zahnbett hat sich entzuendet. Dies fuehrt zu Knochenabbau im Bereich der Zahnwurzeln und zur Lockerung der Zaehne. Die dadurch entstehende Zahnfleischtasche ist mit Bakterien besiedelt. Dies verursacht auch den unangenehmen Geruch.

In der momentan akuten Infektionsphase ist eine Antibiotikatherapie durchaus indiziert (angezeigt).

Der Geruch laesst darauf schliessen, dass auch Bakterien des anaerobischen Spektrums (unter Sauerstoffabschluss lebend) beteiligt sind. In diesem Fall sollte ein entsprechendes Antibiotikum , z.B. Clindamycin (Dalacin) 600 mg 2 mal taegl. eingenommen werden, fuer 7-10 Tage.

Die durchgefuehrte gruendliche Reinigung der Zahnfleischtasche ist ebenfalls sehr wichtig, die Applikation der Salbe therapiert die Entzuendung lokal.

Ich empfehle zusaetzlich die Verwendung von Chlorhexidin-Diglukonat 0,12% Mundspuelloesung (Chlorhexamed oder Corsodyl) 3 mal taegl. fuer jeweils 30 sec.

Evtl. Rueckfragen beantworrte ich gerne.

Ich freue mich sehr ueber eine Bewertung meiner Antwort. Vielen Dank.

 

Mit freundlichen Gruessen,

 

Dr. med. dent. Christian Scholl

 

 

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ist auch Therapie mit Amoxicillin möglich wenn ja wie muß ich dosieren?

Sehr geehrte Patientin,

 

sie koennen auch Amoxicillin 500 mg 3 mal taegl. fuer 7-10 Tage einnehmen. Das Wirkungsspektrum von Amoxicillin beschraenkt sich jedoch auf die Aerobier (mit Sauerstoff lebenden Bakterien). Um auch die Anaerobier zu erfassen muessten sie das Amoxicillin mit Metronidazol kombinieren.

Fuer den Moment nehmen sie das Amoxicillin und beobachten, ob dies ausreicht und ein Heilungserfolg eintritt.

 

Mit freundlichen Gruessen,

 

Dr. Christian Scholl

Dr.Zahnexpert und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.