So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. C. Scholl.
Dr. C. Scholl
Dr. C. Scholl, Dr.med.dent.
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 56
Erfahrung:  allgemeine Zahn-Medizin, Aesthetik, Zahnersatz, Implantologie
33191438
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr. C. Scholl ist jetzt online.

Sehr geehrte Herr/Frau Dr! Am 12.03.,hatte ich eine Wurzelbehandlung(+

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Herr/Frau Dr!
Am 12.03.,hatte ich eine Wurzelbehandlung(+Dalacin),unten rechts Zahn 4.Am anfang 04. war fertig.2 Tage später,hatte ich starke schmerzen am nachbarzahn,also 5.Ich war schon im Ausland,bin dort zum Zahnarzt gegangen,wurde Rö.gemacht,hat sich herausgestellt,das ich am beiden Zahnwurzel cyste habe.Zahn wurde aufgemacht+wieder antibiotika(Pentrexyl),5 Tage später wollte der Dr. ziehen(derZahn ist nicht mehr zu retten,Zahn 5),leider hat die betäubung nicht gewirkt,hab 2x Spritze bekommen,so bin ich zurückgekommen nach Wien.Bin wieder zum Dr.gegangen,wegen starken schmerzen(Zahn 5),hab wieder Dalacin bekommen,die Ärztin hat gespült und mit Watte geschlossen,wegen pochende schmerzen hab ich am Abend die Watte entfernt.Am nächsten Tag,hatte ich schon sehr dicke Backe,das dauert 2-3 Tage.Zahnschmerz ist weg,aber habe wieder entzündung,jetzt am Zahnfleisch,auf druck tut es weh,ungefähr wo sich der Wurzel befindet.Auf meine Frage ,darf ich Zahn ziehen während entzündung,hat die Ärztin ,ja gesagt,obwohl ich überall lese,das ist nicht zu empfehlen.Ich hab schon angst,weil ich auch eine autoimmune Krankheit habe(Myasthenia Gravis),nehme Cell Cept 500.Meine Frage:Was empfehlen sie mir?Kann ich trotz entzündung Zahn ziehen,wird jetzt die betäubung wirken?Wenn nicht?Soll ich mich wegen bakterielle infektion zu fürchten,nach Zahn ziehen?Danke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Zahnmedizin
Experte:  Dr. C. Scholl hat geantwortet vor 6 Jahren.

Dr.med.dent Christian Scholl
ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung
Fragen akzeptiert in Deutsch, Englisch, Spanisch und Niederlaend

 

Sehr geehrte Patientin,

 

vorab gebe ich Ihnen einige Informationen zum Verlauf der Wurzelbehandlungen. Wenn die Infektion im Knochen an den Wurzelspitzen schon sehr stark ausgebreitet ist ist die Prognose der vollstaendigen Ausheilung nach Wurzelbehandlung nicht sehr gut. In diesem Fall muessten die Wurzelspitzen chirurgisch entfernt werden, d.h. eine Wurzelspitzenresektion durchgefuehrt werden wobei das infizierte Gewebe vollstaendig entfernt wird. Die andere Option ist die Extraktion also das komplette Entfernen der betroffenen Zaehne, wie es jetzt geplant ist.

Zaehne sollten nicht in einer akut entzuendlichen Phase entfernt werden, da Bakterien in den Blutkreislauf gelangen koennen und zu Infektionen in anderen Bereichen des Koerpers fuehren koennen.

In Ihrem Fall wurde die Infektion aber schon vorbehandelt, so dass man unter antibiotischer Abdeckung mit einem Breitbandantibiotikum wie z.B. Augmentin die Zaehne ziehen kann. Durch das Antibiotikum wird auch eine Verschleppung der Keime verhindert.

Eine lokale Betaeubung wirkt im entzuendlichen Gewebe haeufig nicht optimal weil das Gewebe im Bereich der Entzuendung einen niedrigeren PH-Wert aufweist. Durch besondere Anaesthesietechniken wie die Kombination einer Leitungsanaesthesie (Betaebung des Nerven bevor er in den Knochen eintritt) und intraligamentaerer Anaesthesie (Betaebung direkt im Spalt zwischen Zahn und Knochen) sollte jedoch eine ausreichende Betaeubung fuer die Extraktion erreicht werden.

Sollten sie Nachfragen haben beantworte ich diese gerne.

 

Mit freundlichem Gruss,

 

Dr. med. dent. Christian Scholl

Dr. C. Scholl und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.