So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Wirtschaftsrecht
Zufriedene Kunden: 28225
Erfahrung:  Banken- und Kapitalanlagerechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Wirtschaftsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, meine Frage betrifft Herrn Heiko Häusler, ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
meine Frage betrifft Herrn Heiko Häusler, ein bekannter Internet-Marketer in Deutschland.
Im Sommer 2013 machte ich eine Einlage in das damalige Unternehmen NETZVERDIENST AG mit Sitz in Deutschland.
Herr Häusler gab mir auch eine persönliche, schriftliche Rückzahlungsgarantie meiner Einlage mit Ende 2015, falls ich dies wünschte.
Im Frühjahr 2015 stellte Herr Häusler dann ein in England registriertes Unternehmen vor, mit dem Vorschlag, meine Anteile in der NETZVERDIENST AG in dieses neu gegründetet Unternehmen in England zu übertragen. Ich stimmte diesem Vorschlag zu.
Bis zum heutigen Tag erhielt ich allerdings entgegen der Zusage vom April 2015 keine Bestätigung, dass ich nun Eigentümer von Anteilen dieses Unternehmens in England sei.
Die NETZVERDIENST AG scheint sich in der Zwischenzeit aufgelöst zu haben, auf jeden Fall ist die Webseite seit einiger Zeit nicht mehr erreichbar.
Kurze Zusammenfassung: Meine Einlage in das Unternehmen des Herrn Häusler wurde angeblich an das Unternehmen in England transferiert, wofür ich aber nie eine Bestätigung erhielt. Die persönliche Garantie des Herrn Häusler wird von ihm ebenfalls ignoriert.
Herr Häusler ist allerdings nach wie vor im Internet aktiv, und zwar mit seiner persönlichen Webseite www.heikohaeusler.com
Als Impressum benutzt Herr Häusler das Unternehmen in England mit den folgenden Details:
SteadyStart PLC
Thames House
Portsmouth Road
Esher, KT10 9AD, UK
Recherchen im Internet deuten darauf hin, dass meine Erfahrung mit Hr. Häusler keine Ausnahme ist, sondern sich mit den Erfahrungen anderer Personen decken. Dies ist ein Hinweis darauf, dass Herr Häusler bewusst und gezielt mit unseriösen und betrügerischen Methoden arbeitet.
Was würden Sie mir empfehlen und welche Vorgangsweise schlagen Sie vor?
Mit freundlichen Grüßen
Johann Hinterleitner
1160 Wien, Österreich

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen:

Haben Sie denn doe Netzverdienst AG bereits auf Rückzahlung verklagt?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schiessl,

die Netzverdienst AG habe ich noch nicht auf Rückzahlung meiner Einlage verklagt. Wie würde meine Klage behandelt, sollte die Netzverdienst AG in der Zwischenzeit aufgelöst worden sein?

Meine Überlegung war/ist, die Firma in England zu verklagen, allerdings entstehen mir relativ hohe Kosten, damit ich überhaupt eine Klage einreichen kann.

Da mit Herr Häusler auch persönlich die Rückzahlung schriftlich garantiert hat, habe ich Anfang Mai eine Betrugsklage gegen ihn eingebracht. Bisher erhielt ich keine Bestätigung oder Abweisung der Klage.

Können Sie mir einen Tipp geben, wo ich am besten eine Klage gegen die Netzverdienst AG einreichen sollte? Und was passiert - wenn überhaupt etwas - falls das Unternehmen nicht mehr als solches existiert?

Mit freundlichen Grüßen

Johann Hinterleitner

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich haben diese Firma bereits für einen Mandanten in Berlin verklagt. Mit der Klage waren wir erfolgreich. Mit Hilfe des Gerichtsvollziehers haben wir Investitionssumme wieder zurück erhalten.

Herr Häsler selber hat dem Vernehmen nach seinen privaten Wohnsitz in London genommen. Die Netzverdienst AG hat meiner Kenntnis nach weiter Ihren Sitz in Berlin.

Derzeit läuft allerdings dem Vernehmen nach ein vorläufiges Insolvenzverfahren gegen die Firma. Ob das Insolvenzverfahren gegen die Netzverdienst AG eröffnet wird muss abgewartet werden. Wenn es eröfnet wird, so können Sie als Gläubiger Ihre Forderungen beim Insolvenzverwalter anmelden.

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Konnte ich Ihre Frage beantworten?

RASchiessl und weitere Experten für Wirtschaftsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.