So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Wirtschaftsrecht
Zufriedene Kunden: 34033
Erfahrung:  Banken- und Kapitalanlagerechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Wirtschaftsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau Schiessl, ich habe am 29.07.2009 die Geschäftsführung

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Frau Schiessl,

ich habe am 29.07.2009 die Geschäftsführung der Firma meines Lebensgefährten übernommen. Nun entwickelt sich unsere private Situation gerade in eine unschöne Richtung. Sehr gerne, aus Eigenschutz, möchte ich die Geschäftsführung niederlegen und benötige einen Rat von einem Fachmann, was dazu notwendig ist, was ist zu tun ??
Über eine schnelle Antwort würde ich mich freuen, ich bin ziemlich verzweifelt.
Mfg
Frauke Cramer [email protected]
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Handelt es sich bei dieser Firma um eine GmbH.

Haben Sie einen Geschäftsführervertrag, wenn ja, was ist dort hinsichtlich der Kündigung geregelt?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo Herr Schiessl,


 


es handelt sich um eine GmbH, in dem Vertrag ist nichts von Kündigungsfristen vermerkt.


 


Mfg


Frauke Cramer

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX freundliche Ergänzung.

Soweit im Geschäftsführervertrag keine feste Vertragsdauer vereinbart oder keine Kündigungsfristen genannt worden sind, gilt folgendes:

Sie können den Geschäftsführervertrag ordentlich mit der Frist des § 622 BGB (analog) mit einer Frist von 4 Wochen kündigen.

Soweit ein wichtiger Grund vorliegt können Sie den Geschäftsführervertrag fristlos nach § 626 BGB kündigen.

In Ihrem Falle könnte eine Kündigung aus personenbedingten Gründen in Betracht kommen. Derartige Gründe liegen vor, wenn Ihr Lebesgefährte als Inhaber der Firma Sie beleidigt hat oder gegen Sie tätlich geworden ist.

Allerdings müssen Sie die Kündigung aus wichtigem Grund nach § 626 BGB binnen 2 Wochen nach dem Entstehen des Kündigungsgrundes erklären.

Nach § 39 Abs. 1 GmbHG ist jede Änderung in den Personen der Geschäftsführer sowie die Beendigung der Vertretungsbefugnis eines Geschäftsführers zur Eintragung in das Handelsregister anzumelden.

Das bedeutet, wenn Sie kündigen, dann sollten Sie zusätzlich auch die Beendigung Ihrer Geschäftsführertätigkeit dem Registergericht mitteilen.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.


Sehr geehrter Herr Schiessl,


 


wenn ich wie von Ihnen geschrieben die Kündigung mit einer Frist von 4 Wochen einhalte und dem Registeramt dieses ebenfalls mitteile, bin ich dann raus aus der Haftung ? Oder muss dem Ganzen noch jemand zustimmen ?


 


Mfg


Frauke Cramer

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Nein, wenn das Geschäftsführerverhältnis beendet ist und vor allem wenn Sie aus dem Handelsregister gelöscht sind, dann endet Ihre Haftung.

Für mögliche Fehler die Sie während Ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin begangen haben haften Sie jedoch weiter.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Wirtschaftsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.