So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, IT-Fachinformatiker
Kategorie: Windows
Zufriedene Kunden: 7591
Erfahrung:  Microsoft Windows Client und Server, PowerShell / Services / Exchange / AD
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Windows hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Outlook 2010: Die Vorzüge/Eigenschaften von POP und IMAP

Diese Antwort wurde bewertet:

Outlook 2010: Die Vorzüge/Eigenschaften von POP und IMAP kombinieren?;

ich habe folgende Problemstellung: Ich möchte ein Email-Konto auf mehreren Rechnern verwalten. Dabei sollen die GESENDETEN Emails auf allen Rechnern synchronisert werden, also für alle sichtbar sein (was mit IMAP ja möglich ist), beim POSTEINGANG soll es aber so bleiben wie mit POP, also dass individuelles Verschieben von Emails im Posteingang NICHT synchronisert wird, also der Posteingang bei den anderen Usern "jungfräulich" bleibt. Eine Funktion von IMAP wäre wiederum für den Posteingang hilfreich, nämlich die automatische Lesenbestätigung, wenn ein User die Email gelesen hat (also die Email nicht mehr FETT erscheint, sobald sie angeklickt wurde). Ist das irgendwie umsetzbar???

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter:
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136,
Schweiz: 0800 820064
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Hallo,

nein das ist nicht möglich da das IMAP4-Protokoll dies nicht vorsieht ebenso wenig Outlook. Ihr Vorhaben ist nicht umsetzbar. Sie könnten ein komplexes Regelwerk einsetzen oder Microsoft Exchange hinzufügen (eigener interner Mailserver) damit könnte man derartige Dinge machen, da man direkt am Mailserver eigene Regeln (auch Benutzer.- und Postfachübergreifend) setzen kann. Mit reinem IMAP ist das nicht machbar. Sie kommen daher nicht um einen Microsoft Exchange (oder Kerio Connect) oder etwas ähnlichem herum Sie benötigen faktisch eine Mailsoftware (Mailserver) die zwischen den Internet Mailserver und Ihrem Outlook liegt und als Filter/Proxy/Mailserver fungiert. Die Umsetzung ist aus der Ferne gar nicht möglich hierzu ist ein Vor Ort Einsatz notwendig, da man diverse Details besprechen muss u.a: Windows Server, Windows Domöne, feste externe IPv4 Adresse nach außen, wie sollen die Benutzer zugreifen, das Regelwerk und letzlich die Kosten. Ich kann Ihnen nur sagen, was nicht möglich und was möglich ist aber die Umsetzung muss vor Ort durchgeführt werden. Jedes gute IT-Systemhaus kann dies umsetzen.

Gruß Günter

_________________________________________

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, stehe ich Ihnen gerne jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung.

Ich möchte Sie bitten eine positive Bewertung mit "BEWERTUNGSSTERNEN" (3 bis 5 Sterne) abzugeben,

damit meine Bemühungen entlohnt werden.

Vielen Dank ***** ***** Gute !
_________________________________________

IT-Fachinformatiker, IT-Fachinformatiker
Kategorie: Windows
Zufriedene Kunden: 7591
Erfahrung: Microsoft Windows Client und Server, PowerShell / Services / Exchange / AD
IT-Fachinformatiker und weitere Experten für Windows sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke. Da mir der Aufwand für eine wie auch immer geartete Serverlösung unter Zuhilfenahme eines IT-Systemhauses für meinen kleinen Gewerbebetrieb deutlich zu hoch wäre, belasse ich es bei der vorhandenen Lösung, nämlich POP3.
Dies hat gegenüber IMAP den Nachteil, dass gesendete Emails nicht auf allen Rechnern synchronisiert werden und daher bei allen zu versendenden Mails (die von Interesse für alle User sind) die jeweiligen User in Bcc gesetzt werden müssen.
Ein weiterer Nachteil ist, dass die einzelnen User nicht sehen können, ob eine bestimmte Mail von einem anderen User gelesen und bearbeitet wurde. Das ergibt sich dann ggf. aus den oben genannten Bcc-Antwortmails.
Ich werde jedoch aus einem einfachen Grund nicht auf IMAP umsteigen: Jeder User im System (zurzeit sind es nur 3) hat sein eigenes Archivierungssystem für eingehende Mails. Der eine räumt alle eingegangenen und bearbeiteten Mails in eigene Unterodner weg, der andere sortiert nur grob, also löscht ggf. Spam oder verschiebt diese und der dritte belässt alles im Posteingang und verschiebt gelegentlich einzelnen Jahrgänge ins Archiv. Mit IMAP würden alle Verschiebeaktivitäten auf allen Rechnern synchronisiert, was nicht gewünscht ist. Mein Wunsch wäre es gewesen, dass nur die Lesenbestätigung synchronisiert wird, dass aber die Archivierung der Mails pro Rechner individuell geschehen kann. Offensichtlich ist dies aber nicht umsetzbar. Daher lasse ich die Finger davon und werde weiter mit meiner unbefriedigenden und ineffizienten, aber irgendwie funktionierenden POP-Lösung arbeiten. Danke