So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an experteer.
experteer
experteer, Kraftfahrzeugtechnikermeister
Kategorie: Volkswagen
Zufriedene Kunden: 4185
Erfahrung:  Kfz-Sachverständiger, Fachkundenachweis Airbag, Fachkundenachweis Klimaanlagen, Fachkundiger HV eigensichere Fahrzeuge (Elektro und Hybrid)
77184159
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Volkswagen hier ein
experteer ist jetzt online.

Ich habe ein Problem mit den hinteren Bremsen an meinem

Kundenfrage

ich habe ein Problem mit den hinteren Bremsen an meinem 2010er Caddy Life, neue Scheiben , neue Klötze , neue Sättel , neue Handbremsseile , neue Bremsschläuche. die Bremse ist allem Anschein nach frei wird aber dennoch nach kurzer Fahrt heiß. beide Seiten hinten gleich. Wenn ich ca, 5 km Autobahn fahre und nur einal an der Ausfahrt ganz leicht bremse haben die vorderen ca. 50Grad und die hinteren 150Grad.

Fehlerspeicher ABS /ESP hat keine Fehlereinträge, Berganfahrassistent funktioniert normal. Fahrzeug lässt sich leicht schieben. Es gibt anscheinend eine Grundeinstellung der Handbremse . bisher habe ich die Seile eher lose gelassen damit die Hebel an den Anschlägen anliegen, das soll jedoch bei dieser Bremse nicht richtig sein , stimmt das? 2010er Caddy Life 1,9 Tdi , 4 motion

Gepostet: vor 7 Tagen.
Kategorie: Volkswagen
Experte:  experteer hat geantwortet vor 7 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller vielen Dank für Ihre Anfrage auf Justanswer.

Der Hebel der Handbremse am Bremssattel muss immer am Anschlag anliegen wenn diese gelöst ist. Die Handbremse muss dann beim Anziehen des Hebels zwischen etwa 3 und 3 Zähnen so fest sein, das der Wagen nicht mehr davon rollt. Das wäre die Grundeinstellung bei allen Bremsen am Caddy egal ob 4 Motion oder nicht)

Da aber das Problem immer erst aufzutreten scheint wenn Sie die Fußbremse betätigen, ist eher von einem Problem mit der Hydraulik auszugehen, entweder gibt der Hauptbremszylinder den Rücklauf nicht wieder richtig frei, oder die EBV ( Elektronsiche Bremskraftverteilung) im ABS Block/ Steuergerät spinnt.

Daher sollte mal mit einem Diagnosetester der Druck im ABS System bei einer Probefahrt ausgelesen werden, das kann man im ABS System über die Messwertblöcke machen. Der Druck muss nach lösen der Fußbremse beim bremsen sofort wieder abfallen, tut er diese sollte der ABS / ESP Block mal zur Überprüfung ausgebaut und eingeschickt werden ( z.B. bei C3.ag). Es besteht dann die Möglichkeit dass die EBV nicht mehr richtig arbeitet. Fällt der Druck nicht oder nur sehr langsam ist der Hauptbremszylinder die wahrscheinlichere Ursache.

Experte:  experteer hat geantwortet vor 7 Tagen.

Beide Fehler erzeugen übrigens keine Fehlerienträge.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ok dann war ich schon richtig mit den Hebeln am Anschlag. Bin auch schon mit komplett losen Handbremsseilen gefahren , der selbe Effekt. Was mit noch eingefallen wäre: Was ist wenn die Führungsbolzen der Sättel zuviel seitliches spiel haben und durch die Hülle des Handbremsseiles zuviel seitlichen Druck bei Einfedern bekommen und so die Beläge leicht andrücken? Ich habe auch die Bremsseile und Schläuche schon aus den Halterungen genommen und bin so gefahren leider scheint die auch keine Änderung zu bewirken.
Experte:  experteer hat geantwortet vor 7 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Nein das ist eigentlich kein Problem sofern Sie die Hülsen in welche die Bolzen gesteckt werden nicht ausgebohrt oder ausgefräst haben. Ich denke das ganze ist ein Hydraulisches Problem das sich der Druck entweder nicht wieder komplett abbaut oder der Druck nicht richtig verteilt wird, normalerweise sollte die Bremse der Vorderachse stärker belastet werden als die der Hinterachse, man spricht bei unbeladenem Fahrzeug mit einem Fahrer von einer Verteilung von etwa 70% VA und etwa 30% HA

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Mechanisch habe ich bereits alles 2x zerlegt und extra die Bleche der Beläge noch weiter aufgebogen damit die Beläge sogar etwas Siepl haben um sicherzugehen dass nichts verkantet oder klemmt. Sättel sind wie gesagt nagelneu. Schläuche tauschen wegen verdacht auf aufgequollen hat auch nichts gebracht.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
nei die Hülsen waren nicht schlecht, habe sie nur geschiert und neue Manschetten drauf getan. Was mir dennoch komisch erscheint ist dass die bremse auch auf der Autobahn heiss wurde. Habe anfangs der Woche alles eingebaut und dann ist jemand mit dem Auto ca. 100 km Autobahn gefahren konstant 100kmh eigentlich ohne zu bremsen. ausser einmal an der ausfahrt. Er konnte die hinteren Felgen nicht mehr anfassen . vorne alles kühl. dann müsste ja das Abs oder Hauptbremszylinder dauernd leichten Restdruck halten und nicht nur zu langsam abbauen wenn ca. 1h lang auf der Bahn nicht gebremst wird
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
habe jetzt mehrere kurze Probefahrten gemacht immer wieder mal mechanisch einige Sachen geändert oder probiert. immer das gleiche wenn ich nachhause komme vorne ca. 50-60 grad , hinten 120-150 grad
Experte:  experteer hat geantwortet vor 7 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Das ganze ist ein Teufelskreis, wenn die scheibe einmal zu warm geworden ist durch Druck welcher sich nicht abgebaut hat dehnt sich diese so weit aus, dass diese dauernd schleift.

Mechanisch kann so etwas nur ein defekter Kolben oder verschmutzte Führungen für den Bremsklotz auslösen, das ist aber schon ausgeschlossen.

Was noch sein kann, ist einfach zu große Bremsscheiben, entweder wurden diese nicht nach der im Serviceheft angegebenen PR Nummer bestellt oder Zubehörteile verwendet welche nicht Maßgerecht sind.

Wenn Sie das ausschließen können bleiben nur die von mir angesprochenen Bauteile übrig.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Es handelt sich um Zubehörteile , allerdings vom Händler meines Vertrauens und es sind Brembo Scheiben. Das ich die Teile nochmal neu machen werde weil sie zu heiss geworden sind steht ausser Frage aber ich muss zuerst die Ursache finden sonst sind die neuen Scheiben und Beläge wieder hinüber nach der ersten längeren Fahrt.
Wenn Hauptbremszylinder sollte dann nicht eher diagonal was klemmen? oder ist das durch Abs und Bremskraftverteiler wieder anders?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
kommt es denn öfter mal vor dass eine ABS block spinnt und solche Phänomene auftreten? Ich werde mal versuchen die Bremsdrücke während der Fahrt auszulesen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Der hintere Druck müsste ja dann in beiden Fällen stehen bleiben oder zu langsam abgebaut werden , ob nun der Hauptbremszylinder Rücklauf oder das Abs . mit dem Tester müsste ich in jedem Fall was sehen denke ich.
Experte:  experteer hat geantwortet vor 7 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Ja es müsste schon diagonal was klemmen beim Hauptbremszylinder, allerdings ist der Kolben und somit die Hydraulische Übersetzung auf der VA anders als auf der HA.

Die ABS Blöcke dieser Baujahre haben schon oft Probleme gemacht, eist durch ausgefallene Drucksensoren im inneren, aber was ist wenn wenn einer nicht ganz ausgefallen ist sondern einfach nur falsche Werte bringt? Das kann man über die Messwertblöcke dann sehen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
ich bin gerade mit meinem Tester im -Fahrzeug. Der Bremsdrucksensor zeigt 0,4 bar an . unbelastet , ich habe jetzt eine nullkompensation durchgefüht und er springt nun zwische 0,17 und 0,4 bar hin und her .
es gibt eine gruneinstellung der trennventile und der Einlassventile. das kann ich doch mal versuchen oder?
einzelne Bremsdrücke schein mein Tester nicht lesen zu können
Experte:  experteer hat geantwortet vor 7 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Nein eine Grundeinstellung gibt es hier leider nicht.

Einzelne Drück werden auch nicht angezeigt, der angezeigte Wert ist ok, somit auch der Bremszylinder.

Bleibt eigentlich nur noch die EBV über.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ich habe jetzt die Funktion Grundeinstellung der einlass und trennventile gemacht . dazu muss man den geforderten druck über pedal drücken. scheint alles funktioniert zu haben. Die bremskraftverteilung kann ich ohne vw tester wohl nicht sehen oder?
Experte:  experteer hat geantwortet vor 7 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Ich bin ir nicht sicher ob man diese überhaupt auslesen kann, ich glaube eher nicht, da das ein Steuergeräte internes Programm ist was die Last errechnet.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
eine weitere Probefahrt ergab jetzt keine Veränderung. vorne 50 grad hinten 150 grad nach 5km Autobahn ohne bremsen und 5km Landstrasse zurück nur zum abbiegen gebremst. Bin jetzt langsam mit meinem Latein am Ende
Experte:  experteer hat geantwortet vor 7 Tagen.

Eine Idee habe ich noch mit welcher wir die EBV ausschließen können. Ziehen Sie die Sicherung vom ABS, dann ist das ganze System und auch die EBV ausgeschalten, das ganze sollte dann auf Normaleinstellung gehen, wenn das Problem dann weg ist, muss das ABS erneuert werden, wenn nicht habe ich ehrlich gesagt auch keine Einfälle mehr, da von mechanisch/ Hydraulischer Seite ja schon einiges erneuert bzw. geprüft wurde.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Das mit der Handbremse auf den Anschlägen ist sicher? Ich habe da eine Aussage eines Eurer Mitglieder gefunden die was anderes besagt:Sehr geehrter Kunde,die Seile lassen sich nur gemeinsam einstellen. Daher besteht durchaus die Möglichkeit, das Sie das Seil der betreffenden Seite ersetzen müssen, weil es schwergängig ist. Es gibt keine direkte Information zur Einstellung mit CD-Wechsler. Nach Reparaturleitfaden befindet sich die Einstellschraube unter dem Getränkehalter, der mit einer Schraube befestigt ist und nach lösen der Schraube und lösen der oberen Verrastung ausgebaut werden kann.
Das Seil muss so eingestellt werden, das sich zwischen Hebel und Anschlag am Bremssattel ein Spiel von 1 bis 3 mm einstellt. Die Hebel dürfen nicht am Anschlag anliegen! Wenn das nicht möglich ist, ist entweder ein Seil schwergängig oder es hat sich im Gegensatz zum anderen gelängt. Prüfen Sie auch die Rückstellkraft der Hebel an den Bremssätteln. Möglicherweise ist auch der betroffene Sattel schwergängig.Mit freundlichen Grüßen
4Ringe4Ringe4RingeWerkstattmeisterNur durchschnittliche Fragen €20Kfz-Meister seit 1995, AUDI - Diagnosetechniker, Servicetechniker, über 25 Jahre Berufserfahrung
Experte:  experteer hat geantwortet vor 7 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Ja das ist sicher, wenn SIe ein Spiel zwischen dem Anschlag und dem Hebel herstellen, ist der Bremssattel ja schon betätigt, das würde genau das Gegenteil von dem bewirken was Sie eigentlich wollen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Eben das ist ja logisch , ich habs nur gelesen und dachte mir evtl. gibt's ja einen Grund dafür...
Das mit der ABS Sicherung probiere ich noch!
Experte:  experteer hat geantwortet vor 7 Tagen.

Nein ein Grund ist mir hier nicht bekannt.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Bin gerade mit gezogener abs/esp Sicherung gefahren , leider das selbe ...
vorne 50 hinten 150grad
Sicherung im Motorraum und im Innenraum gezogen
Experte:  experteer hat geantwortet vor 7 Tagen.

Leider habe ich keinen neuen Ansatz mehr.

Ich gebe Ihre Anfrage wieder an meine Kollegen frei, eventuell hat noch jemand einen Ansatz.