So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 30116
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo und vielen für Ihre Antwort - wäre schön, wenn Sie mir

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo und vielen Dank für Ihre Antwort - wäre schön, wenn Sie mir noch weiter helfen konnten.
Weitere Infos siehe Anhang.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage weitere Anfrage über das Portal JustAnswer und das übermittelte Dokument.

Ich werde zur Prüfung etwas Zeit benötigen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über JustAnswer.

Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft. Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Sie können nach wie vor an ihrem Widerruf festhalten und auf eine Unterlassung der Ausstrahlung verweisen. Losgelöst von dem übermitteln Sachverhalt und den benannten Formulierungen im Vertrag liegt definitiv in Ihrem Fall eine Beeinträchtigung vor.

Dies wird von der Gegenseite zugestanden.

Unabhängig davon, ob es theoretisch möglich wäre diese Beeinträchtigung noch zu ändern oder zu umgehen, stellt dies eine Benachteiligung dar, welche erheblich ist. Mit diesem Verweis können Sie auch an die Gegenseite herantreten.

Der von Ihnen vertraglich erteilte Verzicht auf das Persönlichkeitsrecht bezüglich der Übertragungsrechte gilt natürlich nur unter ordnungsgemäßem Gang und Ablauf des Spiels.

Dieser gilt nicht für die Fälle, in welchen Ihnen unverhältnismäßige Beeinträchtigungen entstehen und sie dadurch schlechter gestellt werden als die übrigen Kandidaten und in das Licht eines Verlierers bzw. einer Verliererin gerückt werden.

Diese Argumentation ist meines Erachtens tragend.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-


RADr.Traub und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.