So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 15546
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich habe einen Ehevertrag den ich nicht verstehe

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe einen Ehevertrag den ich nicht verstehe
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Mein Mann möchte sich von mir trennen weil er allein sein möchte und ich möchte wissen was mir steht

Sehr geehrter Fragesteller,

laden Sie den Vertrag doch bitte hier hoch.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Datei angehängt (5MPQTL7)

Sehr geehrter Fragesteller,

welche Fragen haben Sie denn dazu konkret ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Ich bin mit einem sehr reichen Mann verheiratet, nach 15 Jahren ehe möchte er sich von mir trennen weil er lieber allein sein möchte
Wir haben 3 Kindern 6,11 und 13 Jahre , ich habe nie gearbeitet weil ich mich um die Kinder gekümmert habe
Ich möchte wissen was mir steht und welche Unterhalt ich von ihn bekommen werde

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Gereglt wurde der Versorgungsausglkeich. Es wird im Falle der Scheidung nur die gesetzliche Rente ausgeglichen und auch nur die seit der Geburt des ersten Kindes.

Kindesunterhalt lässt sich nicht regeln, daher steht Ihnen dies entsprechend den gesetzlichen Vorgaben zu.

Auch der Trennungsunterhalt ist nicht regelbar, d.h. bis zur Scheidung wird auch dieser nach den gesetzlichen Regeln berechnet. Die Beschränkung auf 2.000 EUR ist nicht wirksam.

Nachehelicher Unterhalt wurde begrenzt. wenn Kindererziehung noch besteht istz der Unterhalt 1.750 EUR, ansonsten hängt die Höhe von der Dauer der Ehezeit ab.

Ich hoffe, Ihre Fragen sind beantwortet. Bitte fragen Sie nach, wenn etwas offen oder unklar geblieben ist. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung ab (3-5 Sterne). Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,
haben Sie zu der umfangreichen Antwort noch Nachfragen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Mein Mann hat ein großes Vermögen ,viele Immobilien
Steht mir was davon weil wir seit 2008 verheiratet sind und er ist derjenige der sich trennen möchte

Sehr geehrter Fragesteller,

durch die Gütertrennung nicht.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

wären Sie nunmehr so freundlich und würden meine Arbeit für Sie mit einer Bewertung (3-5 Sterne) honorieren. Ich habe gern alle Ihre Fragen beantwortet !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Haben sie mein Ehevertrag gelesen?

Sehr geehrter Fragesteller,

ja, habe ich, sonst hätte ich Ihnen keine Antwort einstellen können. Habe ich aus Ihrer Sicht etwas überlesen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Ich habe nicht richtig verstanden was passiert wenn die Ehe länger als 15 Jahre dauert, steht mir irgendwas oder immernoch nichts

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre weiteren Fragen nach einer entsprechenden Bewertung (3-5 Sterne). Danke für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich weiß nicht genau was Sie meinen, aber Vermögen steht Ihnen keines zu, da der Güterstand der Gütertrennung vereinbart wurde, § 2 des Vertrages.

Unterhalt bekommen Sie unter der Bedingung, dass die Kinder noch keine 15 Jahre alt sind, was bei Ihnen zutrifft, in Höhe von 1750 EUR.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Ok , vielen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass