So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 47230
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Eine Mutter (92) stellt ihrer Tochter eine Generalvollmacht

Diese Antwort wurde bewertet:

Eine Mutter (92) stellt ihrer Tochter eine Generalvollmacht aus (Anhang).
Da sie das Haus nicht mehr verlassen kann, kann sie auch keine Bankvollmacht mehr ausstellen.
Dazu muss man persönlich bei der Bank vorstellig werden.
Muss die Bank auf Grund der Generalvollmacht eine Bankvollmacht ausstellen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Leider lässt sich die übermittelte Datei nicht öffnen. Könnten Sie diese eventuell in einem anderen Format hier einstellen?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Users/franziska/Desktop/Generalvollmacht____Patientenverfügung__Irene_Neugebauer_-_Franziska_Neugebauer.pdf

Haben Sie vielen Dank.

Ich werde Ihnen hier in einigen Minuten eine Antwort einstellen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, die Bank wird der Generalbevollmächtigten eine Bankvollmacht auszustellen haben.

Die übermittelte Vollmacht regelt unter A ausdrücklich auch das Recht der Bevollmächtigten

"Willenserklärungen bezüglich meiner Konten, Depots und Safes einschließlich deren Kündigung oder Auflösung abzugeben und mich umfassend im Geschäftsverkehr mit Kreditinstituten zu vertreten."

Damit gilt die Bevollmächtigte als rechtlich befugt, in sämtlichen diesbezüglichen Angelegenheiten die Vollmachtgeberin umfassend zu vertreten und mit Rechtswirkung für und gegen diese aufzutreten.

In dieser Eigenschaft ist der Bevollmächtigten von der Bank daher auch eine entsprechende Bankvollmacht zu erteilen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.