So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 41983
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo! Wir haben eine Flugreise geplant für Ende Februar.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Wir haben eine Flugreise geplant für Ende Februar. Alle Hotels sind reserviert und wir kommen da auch nicht mehr raus. Nun ist der Hinflug von der Airline storniert worden. Müssen die dann nicht für die eventuell daraus entstehenden Kosten haften? Muss ich mich wirklich um einen Ersatz kümmern, auch wenn ich zu diesem Preis keine entsprechenden Tickets mehr bekomme? Der Abflug wäre am 21.2. gewesen, wir haben Business Class Tickets weil mein Mann sehr groß ist. Flug ist zu den Seychellen und die Fluglinie ist die Ethiopian Airlines. Wir haben genau den Flug gewählt, weil er über Nacht geht, die Tickets für beide hin und retour 3.800 gekostet haben (BC) und die Flugzeiten ideal sind. Wenn ich nun mit einer anderen Fluglinie an diesem Tag Business Class fliegen möchte, d***** *****egen wir beim Doppelten....was kann ich da machen? Die Fluglinie hat mir die Auskunft gegeben, dass sie nur ab 14 Tage vor dem Abflug für Schäden gerade stehen müssen und etwas Gleichwertiges zahlen müssten. Stimmt das? Wie sollen wir es angehen? Danke ***** ***** Grüße Christina Neumeister-Böck

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, die Ihnen erteilte Auskunft der Airline ist so nicht korrekt.

Richtig ist daran nur, dass eine Airline dann zu keiner Entschädigungszahlung wegen des Flugausfalls nach der Fluggastrechte-Verordnung verpflichtet ist, wenn der Flugausfall mindestens 14 Tage vor dem gebuchten Flug kommuniziert wird, wie es hier der Fall ist.

Dennoch können Ihnen gegen die Airline aber Schadensersatzansprüche zustehen.

Die Airline, bei der Sie den Flug gebucht haben, muss Ihnen grundsätzlich die Schäden ersetzen, die durch die Annullierung als Verletzung der vertraglichen Beförderungspflicht entstehen.

Sollten Sie daher für die Buchung eines Ersatzfluges höhere Kosten aufwenden müssen, so hat die Airline Ihnen diese als Schadensersatz zu erstatten.

Die Airline haftet jedoch dann nicht, wenn sie nachweist, dass sie die Annullierung nicht verschuldet hat

Dies ist etwa dann der Fall, wenn Startverbote, Mängel in der Flugsicherung, Streik der Fluglotsen oder des eigenen Personals zur Annullierung geführt haben.

Technische Defekte können eine Airline hingegen nicht entlasten.

Sie müssten daher zunächst in Erfahrung bringen, aus welchem konkreten Grund die Stornierung erfolgt ist, um sodann gegebenenfalls Schadensersatzansprüche gegen die Airline geltend zu machen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Haben Sie noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Weshalb geben Sie keine Bewertung ab??

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Vielen herzlichen Dank! Ich habe es erst jetzt gesehen. Sie sind sehr streng :-) Lg

Haben Sie vielen Dank, ***** ***** Sie, aber mir wurde angezeigt, dass Sie die Antwort bereits früher eingesehen haben. Sorry!

Einen schönen Abend für Sie.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ja, nur kurz am handy. Ich habs aber nicht richtig gelesen. Erst jetzt…ich hab auch vergessen, dass Sie die Bewertung brauchen. Sorry, ich bin Ihnen nämlich für die Auskunft sehr dankbar. Lg
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Lieber Herr Doktor Hüttemann! Danke ***** *****ür Ihre Erläuterungen. Die Fluglinie schreibt, der Grund ist eine Flugplanänderung und sie bieten uns einen Flug an, der über Frankfurt geht und einen Tag später ankommt. Muss ich den nehmen? Oder kann ich auf mein Flugdatum bestehen und sie müssen mir bei einer anderen Fluglinie aufzahlen? Danke ***** ***** Grüße

Nein, das müssen Sie nicht hinnehmen, denn eine solche Flugplanänderung fällt rechtlich ausschließlich in die Risikosphäre der Airline.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Dank!