So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 39638
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich bin privat Versichert und grad wegen Psyche. In

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich bin privat Versichert und grad im Krankentagegeld Bezug wegen Psyche. In den MBKT steht drin das ich nur an meinem ständigen Wohnort KTG erhalte und diesen Wohnort quasi nicht verlassen darf.1. Darf ich den meine Familie oder Freunde in anderen städten besuchen, sofern der Arzt das ok gibt, oder erlischt der Anspruch dann?2. Darf ich beim ok vom Arzt umziehen und meinen ständigen Wohnort wechseln (München nach Berlin) trotz Krankentagegeld Bezug der PKV? Mein Arbeitsverhältnis hat geendet letztens (KTG läuft aber weiter da immer noch AU)AUSZUG
§ 5 Einschränkung der Leistungspflicht
(1) Keine Leistungspflicht besteht bei Arbeitsunfähigkeit f) wenn sich die versicherte Person nicht an ihrem gewöhnlichen
Aufenthalt in Deutschland aufhält...

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

1. Sie dürfen selbstverständlich Ihre Familie und Ihre Freunde besuchen, ohne Ihren Leistungsanspruch zu riskieren, denn rechtlich maßgeblich ist allein, dass Sie Ihren Lebensmittelpunkt weiterhin an Ihrem gewöhnlichen Aufenthaltsort inne haben.

Dies schließt Reisen und/oder Besuche von Freunden und Familie nicht aus!

2. Sie dürfen auch umziehen und künftig in Berlin wohnen.

Auch hier ist entscheidend, dass Sie sodann in Berlin Ihren Lebensmittelpunkt in Ihrer neuen Wohnung inne haben.

Sie können dann auch von Ihrem neuen Wohnort aus Freunde und Familie besuchen.

Auch ein Umzug führt also nicht zum Verlust Ihres Anspruchs.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Aber es steht das drin in den MBKT: § 5 Keine Leistungspflicht besteht bei Arbeitsunfähigkeit f) wenn sich die versicherte Person nicht an ihrem gewöhnlichen. Ist diese Klausel ungültig?
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
1) Keine Leistungspflicht besteht bei Arbeitsunfähigkeit f) wenn sich die versicherte Person nicht an ihrem gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland aufhält...
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
ist dies auf das ganze Land Deutschland bezogen und das Ausland gemeint?

Das ist aber nicht so zu verstehen, dass Sie an das Haus gefesselt wären. Sie können selbstverständlich weiterhin am sozialen Leben teilnehmen und Freunde besuchen. Sie sind also nicht gezwungen, das Haus gar nicht zu verlassen.

Sie können natürlich auch umziehen.

Wichtig ist nur, dass Sie weiterhin in Ihrer Wohnung Ihren gewöhlichen Aufenthalt haben!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
also ich meine wenn ich zb für ein Wochenende wegfahre nach köln. oder sogar eine woche weg fahre.ab wievielen tagen abwesenheit ändert sich der gewöhnliche aufenthat?

Wenn Sie für einige Wochen verreisen, ist dies überhaupt kein Problem.

Erst wenn Sie mehr als die Hälfte des Jahres nicht mehr in Ihrer Wohnung wären, wäre dies problematisch.

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Und Urlaub im Ausland ist auch möglich? innerhalb EU, oder ausserhalb EU

Innerhalb der EU ist das kein Problem. Ob auch außerhalb der EU sollten Sie unbedingt mit der Versicherung abklären!