So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 6498
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo! Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo!
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Berlin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): wir haben einen Bauvertrag geschlossen, jetzt stellen wir fest, dass einige Punkte doch etwas zweifelhaft sind. Können wir den Bauvertrag widerrufen auch wenn es in den Räumen des Bauunternehmens geschlossen wurde?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Sie könnnen sich leider nicht einfach mit einem Widerruf vom Bauvetrag lösen. Das allgemeine Widerrufsrecht gilt nur bei Fernabsatzverträgen, also Verträgen, die ausschließlich über das Internet abgeschlossen worden sind, oder bei Haustürgeschäften, also Verträgen, die außerhalb von Geschäftsräumen abgeschlossen worden sind. Das trifft auf Ihren Fall nicht zu.

Vom Vertrag lösen können sich nur mit einem Rücktritt vom Vertrag. Hierzu benötigen Sie einen Anfechtungsgrund, z.B. arglistige Täuschung. Allein Ihre Unzufriedenheit einzelner Vertragsklauseln genügt da bedauerlicherweise nicht.

Die andere Möglichkeit wäre, es ist ein Rücktrittsrecht im Bauvertrag vereinbart. Dann könnten Sie einfach zurücktreten. Aber in der Regel gibt es so ein Rücktrittsrecht nicht im Vertrag oder nur dann, wenn eine Entschädigung von Ihnen gezahlt wird.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Herzlichen Dank! Ja, in der Tat gibt es eine Rücktrittsklausel. Die besagt, dass ein Rücktritt kostenfrei möglich ist, wenn die Finanzierung der Bank nicht möglich ist oder das Grundstück nicht mehr verfügbar. Das Grundstück gehört mir selbst daher scheidet diese Möglichkeit aus.

Dann sehe ich nur die Möglichkeit, dass Sie mit dem Bauunternehmer darüber sprechen, ob der bereit ist, Sie aus dem Vertrag zu entlassen. Wenn ja, wäre die Sache erledigt. Vielleicht müssten Sie ihn mit einer Entschädigungszahlung motivieren, damit er zustimmt.

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Ja, vielen Dank!

Sehr gerne! Es freute mich, wenn ich helfen konnte.

Alles Gute!

Über eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Bewertungssterne, ganz oben rechts) würde ich mich auch freuen. Erst durch die Bewertung wird der von Ihnen eingesetzte Betrag für meine Vergütung freigegeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.