So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Moesch.
RA Moesch
RA Moesch,
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 141
Erfahrung:  dasdasd
81056964
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
RA Moesch ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Moesch, Anbei: Aber im vertag ist ja der

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Moesch,
Anbei :
Aber im vertag ist ja der Gerichtsstand auf Cap Verde geregelt ?
Hat die BAFIN dies schon gestellt ? Weil dem Unternehmen sollte ja schon die Zulassung entzogen worden seinWie kann ich vorgehen um eine Haftung über die hinaus Einlage und Gewinne hinaus vorzubeugen

Tatsächlich haben Sie keinerlei Vorbeugemöglichkeiten.
Laden Sie bitte nochmal den Vertrag hoch, ich kann ihn leider nicht mehr einsehen.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Datei angehängt (S66TTZ7)
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Anbei

Die BaFin hat nur die Einstellung verfügt, nicht die Rückabwicklung.

https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Verbrauchermitteilung/unerlaubte/2018/meldung_180827_Atlantic_Global_Asset_Management.html

Sie sollten daher nochmals versuchen, eine Kündigungsbestätigung zu erhalten und damit das Ende der Zusammenarbeit festzustellen. Außerdem sollten Sie die Rückzahlung des Betrages verlangen.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Bedeutet dass, dass keine Ansprüche mehr gestellt werden können ? Und das kein Gericht der Vollstreckung zustimmen wird ?Wenn der Vertrag gekündigt ist kann dann noch irgendwas verlangt werden ?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ist es illegal , dass man da einen Vertrag mit denen geschlossen hat Y
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.

Nein, der Vertragsschluss ist nicht "illegal" und grundsätzlich sollte auch niemand von Ihnen etwas verlangen können, da Sie selbst Geschädigter sind. Danke ***** *****ür Ihre BEwertUNG!

RA Moesch und 2 weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ich habe jetzt nur Angst , dass eine unvorhersehbare Summe gefordert werden könnte ...

Ich denke, diese Forderung ist unbegründet, da kein Rechtsgrund erkennbar ist, auf den eine Forderung gestützt werden könnte.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Wie meinen Sie dass?
Wie meinen Sie kein Rechtsgrund ?Meinen Sie dass ein Gericht überhaupt ein Urteil aus Kap Verde vollstrecken würde obwohl die BAFIN die Tätigkeit untersagt hat usw

Nein, ich meine, dass mir kein Grund einfällt, warum man gegen Sie klagen könnte.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Meinen Sie dass ein Gericht überhaupt ein Urteil aus Kap Verde vollstrecken würde obwohl die BAFIN die Tätigkeit untersagt hat uswAngenommen ich kriege den Vertrag gekündigt :Kann Dann für die Zeit wo der Vertrag bestand hatte geklagt werden oder gar nicht mehr
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Mal unabhängig nach welchem Recht deutsch oder Kap Verdisch , der Vertrag gibt ja keine Haftungsklausel ( z.B. Gesellschafter Klausel ) her wonach man verklagt werden könnte oder ?

Nein - es sind unter keinem Gesichtspunkt Klaggründe erkennbar.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Können Sie das noch als letztes beantworten :
Meinen Sie dass ein Gericht überhaupt ein Urteil aus Kap Verde vollstrecken würde obwohl die BAFIN die Tätigkeit untersagt hat uswAngenommen ich kriege den Vertrag gekündigt :Kann Dann für die Zeit wo der Vertrag bestand hatte geklagt werden oder gar nicht mehr

Nein, ich gehe nicht davon aus - weder dass ein Urteil vollstreckt wird, noch das geklagt werden kann.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Okay danke
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Sie haben das nicht richtig verstanden : ich wollte fragen wie es grundsätzlich ist wenn man den Vertrag gekündigt hat , kann man noch haftbar gemacht werden oder noch im Nachhinein haftbar gemacht werden für die Zeit wo der Vertrag bestand

Nein.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Da gibt der Vertrag nichts her ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Guten Tag, ich habe gesehen (übersetzt ) in Teil 10 (2) ist doch eine unbeschränkte Haftung des Investors geregelt ?
Können Sie das bitte nochmal ansehen ?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Können Sie auf die Rückfrage noch eingehen ?

Ja, das ist eine Haftungsklausel, allerdings nicht unbeschränkt und nur hinsichtlich bestimmter Punkte (insbesondere Steuern u. Ä.) gegenüber der Gesellschaft.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Aber In §10 steht, dass Ich uneingeschränkt hafte, also das Management ^schadlos^ halten bei etwaigen Klagen etc. Hier ist keine Begrenzung auf das investierten Kapitals angegeben

Das ist grundsätzlich richtig, lässt sich aber aus allgemeinem Rechtsgrundsatz schlussfolgern.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Wie meinen Sie, dass verstehe ich nicht ?

Das die Klausel keine Beschränkungen erkennen lässt - bei derartigen Anlagen aber eine Begrenzung in der Rechtsprechung / Literatur anerkannt ist und hier so ausgelegt wird.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Okay stimmt das, dass sollte ein Gericht hier eine Vollzugsklausel durchführen ( für Kap Verde) dass die das Urteil auch prüfen ob das mit der Rechtsprechung hier vereinbar ist
Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Von hier, DE

Ja.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Okay danken
Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Und das wäre hier nicht vereinbar oder ? Weil hier der vertag nichtig wäre und somit würde sehr wahrscheinlich durch ein Gericht keine Vollzugsklausel erteilt werden ?

Davon gehe ich aus.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Okay warum meinten Sie nochmal warum der vertag nichtig ist ?

Verstoß gegen § 32 KWG

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Und vermutlich das es nicht wirksam ist wie der Vertrag zustande gekommen ist oder, dass man sich nur legitimiert etwas einzahlt und dann der Vertrag geschlossen ist , dass ist doch mit Deutschem recht und Eu recht nicht vereinbar oder ?