So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 15067
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Anwalt, wir betreiben einen Onlineshop

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Anwalt, wir betreiben einen Onlineshop und wollen dafür nun ein Fotoshooting durchführen, um Fotos auf unserer Webseite zu veröffentlichen. Da wir unsere Ware verschicken, wollen wir diesen Prozess im Foto darstellen. Ist es erlaubt, wenn ich über eBay Kleinanzeigen ein DHL Shirt kaufe und dieses Shirt beim Fotoshooting nutze? Ein Mitarbeiter von uns würde sich das Shirt anziehen, und mit Lieferkartons den Prozess in Fotos festhalten. Stellt die Tatsache ein DHL Shirt im Internet zu kaufen und dies für werberechtliche Zwecke zu nutzen, einen markenrechtlichen Missbrauch dar? Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Mit freundlichen Grüßen *******

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Ja.

Über das angedachte Vorgehen kann eine Abmahnung und ggf. Unterlassungsklage von DHL erfolgen.

Der Grund ist folgender:

Das Unternehmen hat sowohl ein Namensrecht als auch ein Recht am Logo der Unternehmung.

Dieses kann für gewerbliche (Werbe)Zwecke nur mit Zustimmung von DHL verwendet werden.

Denn Sie bezwecken mit der Ablichtung des Shirts quasi mit dem Namen des Unternehmens für Ihr Unternehmen zu werben (denn ansonsten könnte der Mitarbeiter ein beliebiges T-Shirt anziehen).

Der Produktions-/Verpackungsprozess soll in Verbindung mit den Attributen von DHL gebracht werden (ggf. sogar eine Kooperation suggerieren beim Betrachtenden).

Dies wird DHL bei Kenntniserlangung mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht dulden.

Der Umstand, dass T-Shirt zum Verkauf angeboten werden, gilt nur für Privatkunden, die quasi für das Unternehmen durch Tragen des T-Shirts Werbung machen sollen.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.